Der Schein trügt oder Gugelhupf mit Kokos und Baileys

Gugelhupf mit Kokos und Baileys

Heute habe ich einen super einfachen, super saftigen und natürlich super leckeren Gugelhupf für euch im Gepäck. Was nach einem ganz normalen, fast schon profanen, Rührkuchen aussieht, hat es ordentlich in sich. Denn im Gugelhupf landen – tadaaaaa – ganz viele Kokosflocken und auch eine nicht zu verachtende Menge an Baileys :) Der Alkohol verdampft natürlich beim Backen, aber der Geschmack bleibt. Doch selbst viel Baileys und Kokosflocken waren mir noch nicht genug! Überzogen wird das feine Küchlein auch noch mit einer großzügigen Portion weißer Schokolade. Das ist ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack.

Am besten schmeckt so ein großes Stückchen Kuchen übrigens mit einem Cappuccino im Garten bei einem guten Buch ;-) Oder alternativ als Nachtisch für eine gemütliche Grillfeier mit Freunden an einem lauen Sommerabend. Habe ich beides extra für euch ausprobiert und hat einwandfrei funktioniert :D

Gugelhupf mit Kokos und Baileys

Dauer: 20 Minuten + 35 Minuten Backzeit

Hilfreich: Backform für Gugelhupf

Gugelhupf

  • 3 Eier
  • 165 g weiche Butter
  • 165 g Zucker
  • 275 g Mehl
  • 140 g griechischer Joghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 60 g Kokosraspel
  • 60 g Baileys

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Butter mit Zucker hell aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und gerade so lange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in die Form füllen (falls es keine Silikonform ist, vorher mit Butter einreiben und Mehl ausstreuen, damit der Kuchen nicht an der Form kleben bleibt) und 35 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Deko

  • 125 g gehackte, weiße Schokolade
  • 1 TL Kokosöl
  • Kokosraspel
  • Coquitos

Schokolade mit Kokosöl in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Glasur über dem Gugelhupf verteilen und mit Kokosraspeln und halbierten Coquitors dekorieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Gugelhupf mit Kokos und Baileys

Prost oder Sekt-Gugelhüpfchen mit Himbeeren, Zitrone und Minze

Sekt-Gugelhüpfchen mit Himbeeren, Zitrone und Minze

Wenn man das kleine Wörtchen „Gugelhüpfchen“ überliest, hört sich „Sekt-Gugelhüpfchen mit Himbeeren, Zitrone und Minze“ wie ein erfrischendes Sommergetränk an, oder? Prickelnd, leicht, fruchtig. Prickeln tuen die Gugelhüpfchen natürlich nicht, aber leicht und fruchtig schmecken sie auf jeden Fall! Lustigerweise schmeckt man sogar den Sekt ein bisschen heraus. Also den Sektgeschmack, nicht den Alkohol, denn der verdampft natürlich.

Apropos Alkohol: Ich halte euch aber auf keinen Fall davon ab, für die 130 ml Sekt, die in die Gugelhüpfchen wandern, eine große Magnumflasche zu köpfen :D Da muss der Rest zeitnah anderweitig „verwendet“ werden. Zum Beispiel könnte man doch einfach schon mal auf sich anstoßen, wenn der Teig im Ofen gelandet ist, dann noch ein Gläschen um den erfolgreichen Backvorgang zu begießen und ich denke jedes besonders hübsch platzierte Minzblättchen auf dem Zuckerguss kann auch ruhig mal ordentlich gefeiert werden :)

In diesem Sinne *Hicks* wünsche ich euch viel Spaß mit dem Rezept und vergesst nicht zwischen dem ganzen Sekt auch mal einen Kaffee zu trinken :D

Sekt-Gugelhüpfchen mit Himbeeren, Zitrone und Minze

Dauer: 15 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Menge: 24 Mini-Gugelhüpfchen

Hilfreich: Backform für Mini-Gugelhüpfchen (sollten ca. die Größe von Muffins haben) oder Muffins

Gugelhüpfchen

  • 2 Eier
  • 165 g weiche Butter
  • 165 g Zucker
  • 280 g Mehl
  • 130 ml Sekt (nicht gekühlt)
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 Pck Backpulver
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL gehackte Minze
  • 150 g TK-Himbeeren

Ofen auf 180°C vorheizen.

Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander gut unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten bis auf die Himbeeren dazu geben und zu einem Teig verrühren. Die Himbeeren grob hacken und ebenfalls unterheben. Den Teig in die Backförmchen füllen, sodass sie zu ca. 3/4 gefüllt sind. Im Ofen ca 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Deko & Zuckerguss

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • Minzblättchen
  • Zitronenscheiben
  • abgeriebene Zitronenschale von 1 Bio-Zitrone

Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren. Die Gugelhüpfchen mit dem Guss, Minzblättchen, Zitronenscheiben und – schale dekorieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Sekt-Gugelhüpfchen mit Himbeeren, Zitrone und Minze

Alte Muster oder Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade und Aprikosenkompott

Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade und Aprikosenkompott

Kennt ihr das? Man hat eine Idee und freut sich so über diesen genialen Geistesblitz. Und dann schleicht sich so ganz leise der Gedanke ein, ob man die gleiche Idee nicht schon mal hatte… Ist mir so passiert mit der Kombination Aprikose & Rosmarin. Ich wusste das muss unbedingt mit einem Rezept auf dem Blog verewigt werden! Gesagt, getan – es gab ein super leckeres, cremiges Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade und einem fruchtigen Aprikosenkompott. Panna Cotta wie auch Kompott schmecken alleine schon so, so gut. Aber zusammen? Das ist wirklich der Knaller :)

Als ich dann alles fotografiert hatte, dämmerte es mir so langsam…denn dass sich Rosmarinzweigchen besonders gut auf Bildern machen, das wusste ich schon. Ja, das wusste ich schon von den Aprikosen-Rosmarin-Scones und dem Aprikosenkuchen mit Rosmarin vom Blech :D Immerhin ist es diesmal ein Dessert geworden und ich scheine immer wieder die gleichen, guten Ideen zu haben :D

Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade und Aprikosenkompott

Dauer: 20 Minuten + 4 Stunden Kühlzeit

Menge: 8 kleine Gläschen

Hilfreich: Feines Sieb

Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade

  • 80 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 100 g gehackte, weiße Schokolade
  • 2 geh. EL gehackter Rosmarin
  • 4 1/2 Blatt Gelatine

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Milch, Sahne und Rosmarin aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Schokolade dazu geben und unter Rühren schmelzen lassen (falls die Mischung nicht mehr warm genug dafür ist, nochmal kurz erhitzen). Gelatine dazu geben und ebenfalls unter Rühren auflösen. Die Masse durch ein Sieb gießen um den Rosmarin zu entfernen. Joghurt unterrühren. Masse in Gläser füllen und mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Aprikosenkompott

  • 275 g Aprikosen
  • 20 g Zucker
  • 2 EL Wasser

Die Aprikosen waschen, halbieren, den Kern entfernen und in Spalten schneiden. Zucker in einem Topf erhitzen, bis er schmilzt und karamellisiert. Aprikosen und Wasser dazu geben und abgedeckt vor sich hin köcheln lassen, bis die Aprikosen leicht zerfallen. Abkühlen lassen und mit dem Panna Cotta servieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Rosmarin-Panna Cotta mit weißer Schokolade und Aprikosenkompott

Tortenparade oder Erdbeer-Quark-Torte

Erdbeer-Quark-Torte

Fragt mich bitte nicht warum, aber in letzter Zeit ging es doch sehr törtchenlastig hier auf dem Blog zu. Von einer Nuss-Nougat-Torte mit Himbeeren über eine Tiramisu-Torte bis hin zu kleinen, feinen Schokoladentörtchen mit Haselnüssen gab es hier alles!  Ob das ein Problem ist? Auf KEINEN Fall! Viel mehr ist das Problem, dass es bei den ganzen Torten keine einzige mit Erdbeeren gibt. Denn dem aufmerksamen Leser ist sicher aufgefallen, dass es in den letzten drei Jahren immer im Mai eine Torte mit Erdbeeren gab…

Mai 2018: Wickeltorte mit Erdbeeren 

Mai 2017: Erdbeertorte mit Basilikum

Mai 2016: Vanille-Erdbeer-Torte

Mai 2019? Totale Fehlanzeige was Erdbeertorten angeht! Schande über mein Haupt…

Erdbeer-Quark-Torte

Unfassbar, dass es so weit kommen konnte, aber jetzt heißt es erstmal Schadensbegrenzung betreiben. Ich hoffe alle Erdbeeren, die in froher Erwartung im Mai gekauft wurden, wurden einfach eingefroren. Mit der Hoffnung, dass ich diesen Faux Pas irgendwann bemerke :D Hat auch nur einen Monat gedauert… :D Aber hier ist sie, die verspätete Erdbeertorte vom Mai 2019! Eine frische, super fruchtige Erdbeer-Quark-Torte! Fluffigster Biskuit, eine sahnige Quark-Creme und das beste, selbstgemachte Erdbeermark überhaupt! Alleine das Erdbeermark schmeckt so unglaublich fruchtig und intensiv…als ob man ein ganzes Erdbeerfeld auf dem Löffelchen hat :) Das beste Erdbeermark wird dann in die Quark-Creme gestrudelt und macht die Torte wirklich zu einem ganz besonders leckerem Erdbeerträumchen. Frische Erdbeeren dürfen natürlich auch nicht auf der Torte fehlen :)

Erdbeer-Quark-Torte

Erdbeer-Quark-Torte

Dauer: 1 Stunde + 1 Stunde Backzeit + 1 Nacht Kühlzeit

Hilfreich: 2 Tortenring oder runde Backformen mit 20 cm Durchmesser, Pürierstab

Biskuit

  • 6 Eier
  • 80 g Zucker
  • 80 g Puderzucker
  • 120 g Mehl
  • 10 g Stärke
  • 1/2 TL Backpulver

Die Tortenringe auf Bleche mit Backpapier stellen und den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Die Eier zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben. Mit der Küchenmaschine oder einem Handmixer aufschlagen, bis sich das Volumen ca. verdreifacht hat und eine helle, sehr schaumige, relativ steife Masse entstanden ist. Anschließend Mehl, Stärke und Backpulver dazu geben und mit einem Teigspachtel oder einem Löffel unterheben. Je 1/3 des Teigs auf die beiden Tortenringe aufteilen und im Ofen 15 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Mit einem Messer den Biskuit einmal vorm Tortenring lösen, so lange er noch heiß ist (dann geht der Biskuit beim Abkühlen etwas gleichmäßiger nach unten). Einen Tortenring komplett vom Biskuit lösen und damit den dritten Biskuit backen. Hier nach dem Backen ebenfalls mit einem Messer den Biskuit vom Tortenring lösen.

Abkühlen lassen. Die Biskuits vom Tortenring lösen und evtl. mit einem Messer begradigen.

Erbeermark

  • 1 kg Erdbeeren
  • 65 g Zucker

Die Erdbeeren vierteln und mit dem Zucker auf ein Blech mit Backpapier geben. 30 min im vorgeheizten Ofen bei 180 °C rösten. Anschließend alles in einen Topf geben und weiter einkochen. Es sollten am Ende ca. 540 g übrig bleiben. Alles fein pürieren und abkühlen lassen.

Erbeer-Quark-Creme

  • 250 g Mascarpone
  • 400 ml Sahne
  • 380 g Magerquark
  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Erdbeermark

Mascarpone mit Sahne und Zucker glatt rühren. Steif schlagen. Erdbeermark mit Quark glatt rühren und die Mascarpone-Creme unterheben.

Dekoration & Zusammenbau der Torte

  • Erdbeeren
  • Minze
  • restliches Erdbeermark

Einen Biskuit-Boden auf eine Tortenplatte setzen und 1/3 der Erdbeer-Quark-Creme darauf geben. Etwas Erdbeermark darauf geben und mit einer Gabel leicht in die Quark-Creme strudeln. Den zweiten Boden darauf geben und wieder 1/3 Quark-Creme und Erdbeermark darauf geben und verstrudeln. Mit dem letzten Biskuit ebenso verfahren. Die Torte über Nacht kalt stellen. Die Torte mit Erdbeeren, Minze und noch etwas Erdbeermark dekorieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Erdbeer-Quark-Torte