Überraschende Schlichtheit oder Crème Fraîche-Gugelhupf mit Vanille

Crème Fraîche-Gugelhupf mit Vanille

Hat jemand etwas von einem super schnellen und einfachen Gugelhupfrezept gesagt? Hm? Könnte ich gewesen sein! Denn heute gibt es hier genau so ein Rezept. Es werden schlicht und ergreifend alle Zutaten in eine Schüssel geschmissen, einmal umgerührt und das war es! Ehrlich, es gibt keinen Haken an der Sache :D Durch das Crème Fraîche wird der Kuchen unglaublich saftig und frisch und für alle, die vom Kuchen probieren dürfen und danach fragen: Natürlich wird der Kuchen nur so gut dank der höchst aufwändigen Arbeitsschritte und der teuren Zutaten ;-) Von nix kommt ja bekanntlich nix, richtig? :D

Beim Dekorieren kann man es entweder ähnlich schlicht halten und einfach etwas Puderzucker über den Kuchen streuen oder ihr tobt euch so richtig mit Schokoguss, Zuckerstreusel und Obst aus! Egal wie, eine große Tasse Kaffee, sowie nette Gesellschaft sollte auf keinen Fall fehlen :)

Crème Fraîche-Gugelhupf mit Vanille

Dauer: 15 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Hilfreich: Gugelhupfbackform

  • 240 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 200 g Crème Fraîche
  • 40 ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Backpulver

Die Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem Messer heraus kratzen. Vanillemark zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine gefettete und gemehlte Backform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Crème Fraîche-Gugelhupf mit Vanille

2 Kommentare zu “Überraschende Schlichtheit oder Crème Fraîche-Gugelhupf mit Vanille

  1. Vielen Dank für das Rezept. Der Kuchen sieht einfach super lecker aus. Ich wollte zum Geburtstag meiner Tochter sowieso ein Gugelhupf machen, da werde ich direkt mal dein Rezept probieren.

    • Hallo Betina,
      lieben Dank, das freut mich :)
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.