Drei in einer Woche oder Cheesecake mit Dattelkaramell

Cheesecake mit Dattelkaramell

Also diese eine Woche wird mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Denn es war die Woche in der ich drei Cheesecakes gebacken… und natürlich auch gegessen habe :D Wie es genau zu dieser Es(s)kalation kam, muss ich euch unbedingt verraten:

Ich hatte das Rezept schon vor meinem geistigen Auge fertig. Ein schön heller, cremiger Cheesecake, der von samtigem Dattelkaramell gekrönt wird. So weit, so gut. Beim ersten Versuch habe ich mit dem Mürbeteig den Boden und Rand der Form ausgekleidet. Leider hat sich nach dem Backen die Cheesecakemasse etwas zusammen gezogen und sich von dem Rand äußerst unschön distanziert. Dattelkaramell hatte ich schon während des Backens parallel zubereitet und ist dann erstmal nicht auf dem Kuchen, sondern im Kühlschrank gelandet. Der Cheesecake hat trotz allem gut geschmeckt, nur ist er eben nicht fotografiert worden.

Beim zweiten Versuch dachte ich, dass ich besonders schlau bin und habe den Rand aus Mürbeteig einfach weg gelassen. Doch weit gefehlt, der Kuchen war noch schlauer :D Denn auch ohne Rand und leicht veränderten Zutaten ist der Cheesecake nach dem Backen relativ unästhetisch zusammen geschrumpelt. Geschmeckt hat auch der zweite Anlauf, nur optisch hat es mir nicht gemundet :D

Nach diesen zwei Fehlschlägen war ich eigentlich schon so weit den Dattelkaramell pur zu löffeln :D Doch irgendwie konnte ich das dann doch nicht auf mir sitzen lassen. Ich habe den alten Rezeptentwurf weg geschmissen und alles nochmal neu gemacht – Beste Idee seit langem! :) Denn das Ergebnis ist genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ein schön heller, ultra cremiger Cheesecake mit einer frischen Zitronennote, der nur noch durch einen knusprigen Mandelboden und einem samtigen Dattelkaramell ergänzt wird. Yummy!

Im Nachhinein kann ich euch nur dringendst empfehlen den Kuchen auch drei Mal in einer Woche zu backen – aber gleich mit dem besten Rezept ;-)

Cheesecake mit Dattelkaramell

Dauer: 45 Minuten + 60 Minuten Backzeit + 1 Nacht Kühlzeit

Hilfreich: Runde Backform mit 15,5 cm Durchmesser (oder doppeltes Rezept für 22 cm Durchmesser), Pürierstab

Mandelboden

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 40 g weiche Butter
  • Salz

Ofen auf 180 °C vorheizen.

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und den Boden der Backform damit auskleiden. Den Mandelboden 10 Minuten im Ofen vorbacken. Nach dem Backen, so lange der Boden noch heiß ist, mit einem Löffel den Boden nochmal gut in die Form drücken. Abkühlen lassen.

Cheesecake

  • 280 g Doppelrahmfrischkäse
  • 15 g (1 1/2 EL) Stärke
  • 70 g Zucker
  • 200 g Ricotta
  • 50 ml Sahne
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

Den Ofen auf 140 °C vorheizen.

Zunächst Stärke und Zucker mit dem Frischkäse glatt rühren. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und zu einer glatten Masse verrühren. Die Cheesecake-Masse auf den abgekühlten Boden geben und glatt streichen.

Im Ofen 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und zunächst auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Anschließend in den Kühlschrank stellen und am besten über Nacht durchkühlen lassen.

Dattelkaramell

  • 125 g + 3-4 getrocknete Datteln ohne Stein
  • 110 ml Wasser
  • Zimt
  • Salz
  • Mandelblättchen

125 g Datteln grob hacken und mit dem Wasser in einen Topf geben. Einmal aufkochen lassen, dann abkühlen lassen. Die Datteln zu einer feinen Paste pürieren. Eventuell noch etwas mehr Wasser dazu geben, bis eine samtige, karamellartige Creme entsteht.

Den Dattelkaramell auf dem Cheesecake verteilen.  Die 3-4 Datteln in Ringe schneiden und den Cheesecake damit und mit Zimt, Mandelblättchen und Salz dekorieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Cheesecake mit Dattelkaramell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.