Teigbewunderung oder Brownies mit Schokoladen-Süßkartoffel-Frosting

Brownies mit Schokoladen-Süßkartoffel-Frosting

Ich gehe jetzt mal volles Risiko ein, dass ihr mich für total bekloppt haltet. Aber dieser Brownieteig ist wirklich eins der schönsten Dinge überhaupt. So ein matt-seidiger Glanz, cremige Konsistenz…ich kann gar nicht mehr mit der Schwärmerei aufhören! Und weil so ein optisch extrem ansprechender Teig, der zu einem ultra schokoladigen und saftigen Brownie gebacken wird, noch lange nicht genug ist, kommt noch ein Schokoladen-Frosting oben drauf. Und was für ein Frosting! Ein ganz leicht glänzendes, samtiges, cremiges..ach ich fang schon wieder an :D Auf jeden Fall erratet ihr NIE was da drin ist (außer ihr habt den Titel aufmerksam gelesen… :D). KEINE Butter, KEIN Zucker, KEINE Sahne und trotzdem sieht das extrem sahnig aus, oder? Es ist einfach Schokolade und Süßkartoffel. Das wollte ich schon ewig mal ausprobieren und ich könnte mich ohrfeigen, dass ich das nicht schon früher mal gemacht habe. Denn es ist so lecker! Im Notfall kann man auch den Brownie weg lassen und nur das Frosting essen…Bisschen Kartoffelpüree hat noch keinem geschadet, oder? Und das bisschen Brownie und vielleicht ein kleiner Espresso dazu auch nicht :D

Brownies mit Schokoladen-Süßkartoffel-Frosting

Dauer: 35 Minuten + 60 Minuten zum Einweichen+ 25 Minuten zum Backen

Menge: 14 kleine Brownie-Wüfel

Hilfreich: Standmixer, runde Backform oder Tortenring mit 18 cm Durchmesser

  • 80 g Haferflocken
  • 150 g Joghurt
  • 2 Eier
  • 120 g Kokosblütenzucker (oder normalen Zucker)
  • 90 g weiches Kokosöl – falls es zu fest ist, leicht erhitzen (oder weiche Butter)
  • 60 g Kakaopulver
  • 20 g Stärke
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Pck lösliches Espressopulver für einen Espresso
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 80 g Zartbitterschokolade
  • 20 g Vollmilchschokolade
  • Geröstete Haselnüsse
  • Kakao-Nibs

Die Haferflocken in Standmixer zu feinem Mehl mahlen. Das Hafermehl mit dem Joghurt verrühren und 1 Stunde einweichen lassen. Anschließend Eier, Zucker, Kokosöl, Kakaopulver, Espressopulver, Stärke, Zimt und Backpulver unterrühren. Den Tortenring auf ein Blech mit Backpapier setzen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit für das Frosting die Süßkartoffen schälen, würfeln und in einem Topf mit Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffelwürfel mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. 130 g von dem Süßkartoffelpüree abmessen. Die Schokolade hacken und unter das abgewogene Püree rühren, bis sie geschmolzen ist. Die Masse in den Standmixer füllen und zu einer glatten Masse pürieren. Das Frosting auf dem Brownie verteilen und glatt streichen. Mit Haselnüssen und Kakao-Nibs bestreuen.

Brownies mit Schokoladen-Süßkartoffel-Frosting

Quelle:

Idee für das Frosting von food52.com

2 Kommentare zu “Teigbewunderung oder Brownies mit Schokoladen-Süßkartoffel-Frosting

  1. Oooh das hört sich spannend an und davon hab ich noch nie gehört. Das ist gleich auf meiner Versuchsliste abgespeichert. Kompliment an dich für die Fotos außerdem, die gefallen mir sehr gut und machen richtig Appetit.
    Liebe Grüße von Miriam :)

    • Hi Miriam,
      Vielen lieben Dank, das freut mich :) Ich wünsch Dir viel Spaß mit dem Rezept!
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.