Duschgelinspiration oder Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone

Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone

Ihr könnt euch ja nicht vorstellen, wie mir die Idee zu diesen Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone gekommen ist! Ich habe ein neues Duschgel ausprobiert mit der Geschmacks… ähm Geruchsrichtung Zitrone-Tonka. Und als ich das erste Mal daran gerochen habe, da wusste ich sofort, dass das als Tartelette sicher noch viel besser schmecken muss, als das Duschgel riecht. Und was soll ich sagen… Ganz genau so ist es!

Da hat uns mein feines Näschen ein oberleckeres Tartelette beschert. Knuspriger Mürbeteig mit einer feinen Füllung, die wunderbar nach Mandeln und vanillig durch die Tonkabohne schmeckt. Getoppt wird das ganze durch ein fruchtiges Lemon Curd, was die feinen Mandel-Tartelettes bestens ergänzt. Bei der Deko kann man sich dann ganz nach Belieben austoben :)

In Zukunft werde ich wohl nach ganz anderen Kriterien meine Duschgels aussuchen :D

Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone

Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone

Dauer: 60 Minuten + 15 Minuten Backzeit

Menge: 5 Tartelettes 

Hilfreich: Tartelette-Förmchen mit 9 cm Durchmesser, Blümchenausstecher

Mürbeteig

  • 85 g weiche Butter
  • 45 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • Salz

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und ausrollen. Die Tartelette-Förmchen damit auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals den Boden einstechen, damit sich beim Backen keine Blasen bilden. Aus dem restlichen Mürbeteig kleine Blümchen für die Deko ausstechen. Die Blümchen auf ein Blech mit Backpapier legen und für 5 Minuten backen, bis sie etwas braun sind.

Mandelfüllung

  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 60 ml Sahne
  • 1 gemahlene Tonkabohne
  • 1 Eigelb

Alle Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und die Tartelettes damit füllen, sodass die Förmchen zu ca. 2/3 voll sind. Es sollten am Ende ca. 2 EL übrig bleiben – diese können separat in einem Muffinförmchen gebacken werden und zur Stärkung zwischendurch gegessen werden :)

Die Tartelettes 15 Minuten backen. So lange alles noch heiß ist, mit einem Löffel die Mandelfüllung etwas nach unten drücken, sodass noch Lemon Curd auf die Tartelettes passt. Abkühlen lassen.

Lemon Curd & Deko

  • 4 Bio-Zitronen
  • 50 g Zucker
  • 1 gestrichener TL Stärke
  • 2 Eigelb
  • 50 g Butter
  • 1 EL steif geschlagene Sahne

Man kann auch gut die doppelte Menge Lemon Curd zubereiten und die Hälfte in ein Marmeladenglas für das nächste Frühstück füllen ;-)

Von einer halben Zitrone die Schale fein abreiben. 3 Zitronen halbieren und auspressen, 50 ml Saft abmessen. 1-2 TL des Zitronensafts mit der Stärke in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Restlichen Zitronensaft mit Zucker und Zitronenschale in einem Topf aufkochen. Die angerührte Stärke unter Rühren dazu geben und einmal unter Rühren aufkochen lassen. Die Eigelb in einer extra Schüssel geben. Den Zitronenpudding unter Rühren dazu gießen. Die gesamte Masse zurück in den Topf geben und erneut unter Rühren aufkochen. Sobald es kocht sofort vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Abkühlen lassen.

Das Lemon Curd auf den Tartelettes verteilen. Für die Deko die Schale einer Zitrone abreiben und von der Zitrone einige dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben achteln. Die Tartelettes mit der geschlagenen Sahne, den Keksblümchen, Zitronenscheiben und Zitronenschale dekorieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

Mandel-Tartelettes mit Tonka und Zitrone

Falls ihr noch mehr zitronige Rezepte braucht, hätte ich hier noch ein paar :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.