Wie jedes Jahr oder Brownie-Herzchen mit Walnüssen

Brownie-Herzchen mit Walnüssen

Wie jedes Jahr lege ich eigentlich keinen besonderen Wert auf den Valentinstag. Man kann schließlich seinen Liebsten auch an jedem anderen Tag eine Freude machen, oder? :) Aber wie jedes Jahr, reizt es mich dann doch ab Anfang Februar das Herzchenthema in kulinarischer Form irgendwie aufzugreifen. Seht das aber bitte als Anregung – wie gesagt – für das ganze Jahr und nicht nur einen bestimmten Tag ;-)

Beim Durchstöbern der älteren, herzigen Rezepte ist mir aufgefallen, dass es eigentlich immer mit Kuchen und lustigerweise auch mit Himbeeren zu tun hat:

Brownie-Herzchen mit Walnüssen

Dieses Jahr gibt es zur Abwechslung mal etwas Anderes! Walnüsse tatt Himbeeren. Herzchen sind ein Muss und Brownies sind natürlich auch Kuchen, aber ganz genau genommen, sind es eher Energiekugeln in Herzchenform. Kein Backen und absolut saftige, schokoladige Dingerchen, bei denen die Frühjahresmüdigkeit überhaupt keine Chance hat!

Wenn man sie komplett mit Schokolade überzieht, dann könnten sie sogar als gesunde Pralinen durchgehen…Zu einem kleinen Espresso ist das auf jeden Fall mein neuer Lieblingssnack :) Und ob ich davon überhaupt welche abgeben möchte – egal an welchem Tag – muss ich mir nochmal gründlichst überlegen :D

Brownie-Herzchen mit Walnüssen

Brownie-Herzchen mit Walnüssen

Dauer: 30 Minuten + 1 Nacht Kühlzeit

Hilfreich: Herzausstecher, Pürierstab, Nudelholz

Brownie-Herzchen

  • 180 g getrocknete Datteln ohne Stein
  • 100 ml Wasser
  • 60 g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 60 g gemahlene Haferflocken
  • 50 g Kakaopulver
  • 20 g geschrotete Leinsamen
  • 70 g gemahlene Walnüsse
  • 50 g Walnüsse
  • 2 Msp Zimt
  • 3 Msp Salz

Die Datteln grob hacken und mit dem Wasser in einen Topf geben. Einmal aufkochen lassen, dann abkühlen lassen. Die Datteln zu einer feinen Paste pürieren.

Dattelpaste mit den restlichen Zutaten zu einer klebrigen Masse verkneten. Die Masse zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie geben und mit einem Nudelholz auf ca. 1,5 cm Dicke ausrollen. In der Frischhaltefolie eingepackt über Nacht kalt stellen.

Schokoladenguss

  • 50 g gehackte Zartbitterkuvertüre
  • 10 g Kokosöl
  • 1 TL Kakaopulver

Alle Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.

Aus der Brownie-Masse Herzchen in verschiedenen Größen ausstechen. Einige Herzchen mit einer Gabel komplett in den Guss tauchen, die Unterseite gut am Topfrand abstreichen und auf ein Backpapier legen zum Festwerden. Den restlichen Guss in eine Plastiktüte füllen und die Spitze abschneiden. Feine Schokoladenlinien auf die restlichen Herzchen malen.

Die Brownie-Herzchen abgedeckt im Kühlschrank lagern.

Bitte einmal ausdrucken :)

Brownie-Herzchen mit Walnüssen

2 Kommentare zu “Wie jedes Jahr oder Brownie-Herzchen mit Walnüssen

  1. Liebe Steffi,
    ach, guck mal: Da hat einer ganz dünn mit Schokolade meinen Namen auf eines dieser wunderhübschen Herzchen geschrieben. Meins! Valentinstag brauche ich nicht unbedingt, aber zwingend drei bis fünf von Deinen Brownie-Herzen…
    Herzlichst, Conny

    • Hallo Conny,
      oh wow…jetzt wo du es sagst, sehe ich es auch :D Und jetzt wo du es sagst, hätte ich auch gerne noch welche! :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.