Das Lieblingskeksproblem oder Schokoladen-Spritzgebäck

Schokoladen-Spritzgebäck

Was sind denn eure Lieblingskese? Keine triviale Frage und ich habe leider keine richtige Antwort dafür. Weil ich habe einfach keine Lieblingskekssorte. Dafür esse ich einfach viel zu viele verschiedene Kekse gerne…Lebkuchen, Zimtsterne, Schwarz-Weiß-Gebäck, Spekulatius, … :D Deswegen eine bessere Frage: Welche Kekssorten dürfen auf eurem Lieblingskeksteller nicht fehlen? Auf jeden Fall dieses kleine Schokoladen-Spritzgebäck! Die gibt es bei mir jedes Jahr und sind einfach super. Schön schokoladig und so klein, dass man ruhig ein paar davon zum Kaffee essen kann :)

Schokoladen-Spritzgebäck

Dauer: 1 1/2 Stunden inkl. Backzeit

Menge: 3 Bleche

Hilfreich: Spritzbeutel mit Sterntülle

  • 225 g Mehl
  • 25 g Kakao-Pulver
  • 220 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre

Mehl, Kakaopulver, Butter, Puderzucker und Vanillezucker zu einem relativ weichen Teig verkneten. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Stäbchen auf ein Blech mit Backpapier spritzen. Bei 180 °C ca. 5 Minuten backen. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die beiden Kuvertüren im Wasserbad schmelzen lassen. Das Spritzgebäck zur Hälfte in die Vollmilchkuvertüre tauchen, abstreichen und auf ein Backpapier setzen zum Trocknen. Wenn alle Kekse in Vollmilchkuvertüre getaucht wurden, die Zartbitter-Kuvertüre in eine Plastiktüte gießen und die Spitze abschneiden. Feine Linien über den Vollmilchteil der Kekse malen.

Schokoladen-Spritzgebäck

Quelle:

Abgewandelt aus der Zeitschrift Gusto

 

2 Kommentare zu “Das Lieblingskeksproblem oder Schokoladen-Spritzgebäck

  1. Annette

    Liebe Steffi,
    du wirst ja immer kreativer. Deine Beiträge/Rezepte und auch deine Fotos dazu sind echt klasse.
    Weiter so !!!
    Liebe Grüße
    Annette

    • Steffi

      Hallo Annette,
      danke :) Ja…wenn man mal damit angefangen hat, sieht man auf einmal alles mögliche, was man gut mit Essen zusammen fotografieren kann :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.