Keksabfallverwertung oder Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Beim Keksebacken steht man doch jedes Jahr vor der gleichen Frage: Was mache ich mit den übrigen 10 Eiweiß oder 7,5 Eigelb, weil man für die Kekse nur das jeweils andere brauchte?! So selten geht das bei den Keksen mit den Eiern einfach mal auf :D Um euch dieses Jahr eierteschnisch aus der Patsche zu helfen, habe ich hier ein paar Rezepte gesammelt, die den übrigen Eierhälften ein für alle Mal ein Ende bereiten! :D

Übrige Eigelb

Übrige Eiweiß

  • Einfach ALLES mit Baiser: Euer Glück, dass ich so ein großer Baiser-Fan bin :D Hier gibt es ganz viele verschiedene Rezepte mit Baiser, bei denen ihr 1-2 Eiweiß verstauen könnt!
  • Kernige Brot-Cracker: Mit 1 Eiweiß habt ihr tolle Brot-Cracker für das nächste Frühstück oder einfach mal Zwischendurch auf Lager :)
  • Weißes Kaffee-Crème Brûlée Dank 2 Eiweiß und keinem Eigelb erstrahlt die Creme in edlem Weiß. Knackige Karamellkruste gibt es aber trotzdem ;-)
  • Weiße Torte mit Vanille und Birne Mit nur 4 Eiweiß habt ihr alles für diese super schöne Torte zusammen!

Das ist fast ein bisschen wie eine Super-Power, je mehr Eigelb/-weiß ein Rezept vertragen kann, oder? :D

Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Und ja, das wäre hier ja kein richtig vollwertiger Beitrag, wenn es am Ende nicht auch noch ein neues Rezept geben würde! Keine Sorge, es gibt eins :) Hier ist meine ABSOLUTE, UNANGEFOCHTENE Lieblingseiweißverwertung: Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz. Das Rezept bringt gleich 4 Eiweiß unter und ist  so ein toller, einfacher und saftiger Mandelkuchen mit Lebkuchengewürz und Apfel. Hach. Wie gut, dass ich auch Rezepte nur mit Eigelb aufgelistet habe, um noch mehr übriges Eiweiß für diesen Kuchen zu produzieren :D

Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Dauer: 25 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Hilfreich: Tarteform mit 20 cm Durchmesser

  • 110 g Butter
  • 110 g Puderzucker
  • 50 g Mehl
  • 4 Eiweiß
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Apfel
  • 3 TL Aprikosenmarmelade ohne Stückchen

Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren so lange erhitzen, bis sich die Butter bräunlich verfärbt und nussig riecht. Durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.

Die Butter zusammen mit dem Puderzucker, Mehl, Eiweiß, Mandeln und Gewürz glatt rühren. Den Teig in eine Tarteform füllen. Apfel waschen, halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Die Apfelspalten über der Tarte auffächern und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

Wenn die Tarte aus dem Ofen kommt, Marmelade mit 1 TL Wasser aufkochen und die Tarte damit bepinseln. Abkühlen lassen.

Apfel-Tarte mit Lebkuchengewürz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.