Zeitrauschen oder Gewürzbaumkuchen

Gewürzbaumkuchen

Die Zeit fliegt momentan gerade nur so an mir vorbei und mit leichtem Erschrecken habe ich fest gestellt, dass es ja auch gar nicht mehr so lange bis Weihnachten ist! Das war ja die Feier, bei der ich sonst immer schon einige Zeit vorher anfange mit dem Keksebacken. Hm.
Normalerweise habe ich schon Ende Oktober geplant, welche Sorten ich alles machen möchte und SPÄTESTENS Mitte November sind die ersten Keksdosen gefüllt und die Wohnung ist weihnachtlich dekoriert. Dieses Jahr läuft das wohl etwas anders, denn Mitte November habe ich ganz „knapp“ verpasst…ich hab noch nicht mal mit der Planung angefangen, Waaaaaaah :D Statt Keksen habe ich allerdings schnell meinen geplanten Baumkuchen in einen Gewürzbaumkuchen mit immerhin schon weihnachtlicher Deko umgewandelt. Wenn schon nicht die Wohnung, dann wenigstens der Kuchen :D In Zukunft werde ich auch immer eine Prise Zimt auf meinen Kaffee stäuben und vielleicht finde ich ja doch noch einen ruhigen Abend für ein paar Kekse. In der Zwischenzeit esse ich zu meinem Espresso aber erstmal lieber noch ein Stückchen Kuchen, der tatsächlich schon etwas nach Weihnachten, Gewürzen, Mandeln und einem weiteren Stück schmeckt :)

Falls ihr – im Gegensatz zu mir – schon voll im Plätzchen-Fieber seid, findet ihr hier, hier, hier und hier oder hier ein paar Keksrezepte aus den letzten Jahren von mir :)

Gewürzbaumkuchen

 

Gewürzbaumkuchen

Dauer: 30 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Hilfreich: Runde Backform mit 15 cm Durchmesser

  • 110 g weiche Butter
  • 110 g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Amaretto
  • 70 g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 25 ml Milch
  • 70 g Mehl
  • 40 g Stärke
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Zartbitter-Kuchenglasur
  • Goldene Zuckerdekoraton

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten außer die Kuchenglasur dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren.

Den Ofen mit der Grillfunktion auf 240 °C vorheizen. 2-3 EL des Teigs in der Backform verteilen und in der zweiten Schiene von oben (die Form sollte so nah wie möglich am Ofengrill sein) im Ofen ca. 3 Minuten backen, bis die Oberfläche braun ist (lieber immer schon etwas früher schauen, weil der Teig relativ schnell dunkel wird!). Die Backform aus dem Ofen nehmen, wieder 2-3 EL Teig verteilen und wieder 3 Minuten backen. So nach und nach immer eine weitere Schicht backen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die letzten Schichten haben bei mir nur noch 2 1/2 Minuten gebraucht um braun zu werden, also immer mal wieder kontrollieren. Abkühlen lassen.

Den Kuchen aus der Form lösen und die Kuchenglasur bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Den Kuchen mit der Glasur überziehen und beliebig dekorieren.

Gewürzbaumkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.