Detailverliebtheit oder Maronen-Gugelhupf mit Rosé

Maronen-Gugelhupf mit Rose

Euch ist sicher schon aufgefallen, dass es hier in der Regel zu jedem Rezept standardmäßig zwei Bilder gibt. Das hat verschiedene Gründe, in der Regel ist es jedoch schlicht und ergreifend so, dass ich dann extrem Lust habe, das Fotoobjekt aufzuessen – vor allem wenn man schon genug Fotos hat, warum sollte man sich dann unnötig ausbremsen?!
Bei den Fotos für diesen Maronen-Gugelhupf mit Rosé hatte ich allerdings mal wieder handfeste Unterstützung von meiner Lieblingsrequisite aka meiner Schwester. Und da kam das eine zum anderen, wir haben gequatscht, haben Verschiedenes für die Fotos ausprobiert und als der Kuchen aufgegessen war und ich mir die Bilder in Ruhe angeschaut habe, tja, da hatte ich den Salat. Ich saß vor mindestens drei Mal so vielen Bildern wie sonst und ich KANN MICH EINFACH NICHT ENTSCHEIDEN :D Dazu muss außerdem gesagt werden, dass ich ein riesen großer Fan von diesem leckeren Gugelhupf bin…super saftig und flaumig, nussig-weihnachtlich im Geschmack und ein wirklich einfaches und schnelles Rezept noch dazu – was will man mehr?! Tasse Kaffee dazu und alles ist perfekt :)

Also hatte ich die Qual der Wahl mich zwischen den ganzen Bildern, auf denen mich auf jedem einzelnen dieser leckere Gugelhupf angrinst, zu entscheiden. Und die Entscheidung fiel auf eine paar mehr Fotos als sonst, auf denen man einfach mal ein paar mehr Details sieht :) Vor allem möchte ich hier auch nochmal die absolut unbeabsichtigt minimalistische Weihnachtsdeko in den Vordergrund rücken. Schaut euch mal alles genau an…mir ist wirklich schleierhaft, wie auf einmal die goldene Zuckerperle auf den Kuchen gekommen ist (kleiner Tipp: es ist das Bild, auf dem der Kuchen gerade angeschnitten wird) :D

Maronen-Gugelhupf mit Rose

Maronen-Gugelhupf mit Rosé

Dauer: 15 Minuten + 40 Minuten Backzeit

Hilfreich: Gugelhupf-Backform

  • 3 Eier
  • 180 g Zucker
  • 140 g Sonnenblumenkernöl
  • 175 g Rosé Wein
  • 1/2 TL Zimt
  • 130 g Kastanienmehl
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Puderzucker

Eier mit Zucker schaumig schlagen. Anschließend die restlichen Zutaten bis auf den Puderzucker dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine Gugelhupf-Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen.

Maronen-Gugelhupf mit Rose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.