Falsch gedacht oder Ricotta-Tarte mit Rhabarber

Ricotta-Tarte mit Rhabarber

Eigentlich hatte ich hier auf dem Blog die Rhabarber-Saison schon für abgeschlossen gehalten. Es gab dieses Jahr schließlich schon ein Quark-Mousse mit Rhabarber-Kompott, eine Linzer Torte mit Rhabarber und Cashews, Pistazien-Schnecken mit Rhabarber und weißer Schokolade und dann auch noch einen Mandel-Buttermilch-Kuchen mit Rhabarber. Ich dachte wirklich, dass das ausreichend viele Rhabarber-Rezepte sind. Tja.

Der ein oder andere fragt sich vielleicht wo ich immer die Ideen für irgendwelche Rezepte her habe. Eines meiner dunklen Geheimnisse ist: Manchmal klaue ich mir die Idee einfach bei Anderen :D In dem Fall ist meine kleine Schwester die Beklaute. Sie hat nämlich letztens diesen ober leckeren Ricotta-Tarte mit Rhabarber gebacken und ich konnte einfach nicht anders und musste ihn auch backen :) Und NATÜRLICH kann und will ich euch so ein leckeres Rezept nicht vorenthalten ;-) Hier ist es also, vielleicht das letzte und vielleicht das beste Rhabarber-Rezept für dieses Jahr :)

Ricotta-Tarte mit Rhabarber

Ricotta-Tarte mit Rhabarber

Dauer: 45 Minuten + 50 Minuten Backzeit

Hilfreich: Runde Backform oder Tortenring mit 19 cm. Durchmesser

Mandelboden

  • 70 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 30 ml Milch
  • 15 ml Öl
  • 30 g Rohrzucker

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einem Backpapier ausrollen, den Tortenring darauf setzen und mit dem Teig außerhalb des Tortenrings einen ca. 2,5 cm hohen Rand formen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit beim Backen keine Luftblasen entstehen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 10 Minuten backen.

Ricotta-Masse

  • 70 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Ricotta
  • 1 Ei
  • 1 EL Stärke

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und glatt rühren. Die Ricotta-Masse auf den vorgebackenen Boden geben und im Ofen bei 150 °C 30 Minuten backen.

Rhabarber-Kompott & Dekorartion

  • 500 g Rhabarber
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 gestr. EL Stärke
  • 20 g weiße Schokolade.

Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Stärke mit 1 EL Wasser glatt rühren. Die Rhabarber-Stückchen mit dem Zucker und der Stärke vermengen. Auf ein Blech mit Backpapier geben und im vorgezeizten Ofen bei 180 °C 10 Minunten rösten. Nach der Hälfte der Zeit einmal vorsichtig umrühren. Abkühlen lassen. Das Rhabarber-Kompott auf den Ricotta-Tarte geben.

Für die Dekoration mit einem Sparschäler Schokoladenraspel von der Schokolade auf den Kuchen „schälen“.

Ricotta-Tarte mit Rhabarber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.