Neue Interpretation oder Linzer Torte mit Rhabarber und Cashews

Rhabarber-Cashew-Linzer-Torte

Morgens am Frühstückstisch…im Halbschlaf schaue ich in mein offenes Marmeladenglas und auf einmal flüstert eine leise Stimme mir „Linzer Torte“ ins Ohr. Wirklich schlimm, wenn so ein kulinarischer Gedanke erstmal den Weg in meinen Kopf gefunden hat. Den ganzen Tag konnte ich mich auf nichts konzentrieren und konnte nur an das Eine denken: Linzer Torte! Aber mitten im Frühling so eine Linzer Torte mit weihnachtlichen Gewürzen – Ne, oder? :D Auf der anderen Seite hatte ich allerdings wirklich Lust auf eine Tasse Kaffee mit einem großen, leckeren Stück Linzer Torte. Kurzerhand habe ich als Lösung die Linzer Torte sehr frühlingshaft umgekrempelt :) Statt Haselnüssen und Weihnachtsgewürzen wandern Mandeln und Cashew-Kerne in den Teig und statt einer Johannisbeer-Marmelade gibt es eine Rhabarber-Marmelade, die zum Reinsetzen gut ist! Bei der Deko habe ich das klassische Gittermuster durch ein paar kleine, süße Häschen, die über die Torte hoppeln, ersetzt :) Problem gelöst, Kaffee gekocht und Ostern kann kommen, oder? :)

Linzer Torte mit Rhabarber und Cashews

Dauer: 75 Minuten + 15 Minuten Backzeit + 20 Minuten Kochzeit

Menge: 12 Tartelettes (oder ein Kuchen mit ca. 21 cm Durchmesser)

Hilfreich: kleine Ausstecher, kleine Metallringe mit ca. 10 cm Durchmesser oder Tarteletteförmchen

Rhabarber-Marmelade

  • 440 g Rhabarber
  • 200 g Zucker
  • 1/2 ausgekratzte Vanilleschote

Die Marmelade kann bereits einen Tag vorher zubereitet werden. Den Rhabarber waschen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Zucker und der Vanilleschote in einen Topf geben. Alles aufkochen und so lange bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis die Marmelade eine dickflüssige Konsistenz erreicht hat (bei mir waren das ca. 20 Minuten). Abkühlen lassen und evtl. im Kühlschrank aufbewahren.

Linzer Torte

  • 150 g Mehl
  • 140 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 120 g gemahlene Cashew-Kerne
  • 110 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb

Für den Teig alle Zutaten gut verkneten. Die Metallringe auf ein Blech mit Backpapier stellen und etwas Teig in die Ringe geben. Mit einem Löffel oder den Fingern glatt drücken. Etwas Marmelade auf den Teig geben und ebenfalls glatt streichen. Den restlichen Teig mit etwas Mehl ausrollen, damit er nicht kleben bleibt. Zum Beispiel kleine Häschen und Blumen ausstechen. Die Linzer-Törtchen damit dekorieren. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen.

Rhabarber-Cashew-Linzer-Torte

2 Kommentare zu “Neue Interpretation oder Linzer Torte mit Rhabarber und Cashews

  1. Das sieht soooo lecker aus. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Charlotte

    • Hallo Charlotte,
      vielen lieben Dank! :) Nachbacken lohnt sich auch jeden Fall ;-)
      Dir auch ein schönes Wochenende & liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.