Ohne viele Worte oder Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell

Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell

Ich habe echt lange überlegt, was ich zu diesem Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell schreiben könnte. Aber eigentlich gibt es gar nicht so viel zu sagen…sie waren verdammt schnell weg gegessen, ich muss sie unbedingt öfters machen und die Bilder sprechen irgendwie für sich, oder? :) Das Kokos-Mousse ist genau so luftig, der Karamell-Kern genau so cremig, der Kokos-Cookie-Boden genau so knusprig, wie es aussieht. Und alles passt genau so harmonisch zusammen, wie man es vermuten würde :) Kann nur noch durch eine große Tasse Kaffee NOCH besser gemacht werden :)

Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell

Dauer: 7Minuten + 10 Minuten Backzeit + 2 Nächte zum Tiefkühlen

Menge: 6 Törtchen

Hilfreich: Silikonform für große (Durchmesser ca. 7 cm) und kleine Halbkugeln (Durchmesser ca. 3 cm), Kreisausstecher (Durchmesser ca. 5-6 cm )

Karamell-Kern

  • 120 g Karamell-Creme oder Dulce de Leche
  • 1 Vanilleschote
  • 30 g Crème Fraîche

Die Vanilleschote halbieren und das Mark mit einem Messer heraus kratzen. Vanillemark mir Karamell-Creme und Crème Fraîche glatt rühren. Mindestens 6 kleine Halbkugelförmchen mit der Creme befüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Tiefkühlschrank fest werden lassen.

Am nächsten Tag Kokos-Cookie-Boden und Kokos-Mousse zubereiten.

Kokos-Cookie-Boden („Leider“ zu große Menge – wer wirklich nur Cookies für die Törtchen haben möchte, halbiert das Rezept)

  • 35 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 Dotter
  • 2 EL Sahne
  • 140 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • Salz
  • 3 EL Kokosraspel

Butter mit Rohrzucker, Zucker, Ei und Sahne schaumig schlagen, bis die Masse etwas heller wird. Dann alle restlichen Zutaten außer den Kokosflocken mit in die Schüssel geben und verrühren. Den Teig zwischen zwei Backpapier-Zuschnitten ca. 5 mm dick ausrollen. Das obere Backpapier entfernen und die Kokosraspel über den Teig streuen. Leicht andrücken. Den Teig mit dem unteren Backpapier auf ein Blech ziehen. Bei 180°C im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen. Der Teig sollte gerade ein bisschen Farbe bekommen. So lange die Kekse noch heiß sind, mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen. Abkühlen lassen.

Kokos-Mousse

  • 200 g Kokosmilch
  • 150 g Sahne
  • 10 g Zucker
  • 4 Blatt Gelatine

Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Kokosmilch mit dem Zucker verrühren. Ca. 3-4 EL der Kokosmilch in einem Topf leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen (nicht kochen). Die Gelatine-Kokos-Mischung unter Rühren unter die restliche Kokosmilch rühren. Kokosmilch in den Kühlschrank stellen und während dessen die Sahne steif schlagen. Sobald die Kokosmilch zu gelieren beginnt, die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die Törtchen zusammen setzen. Dafür einen halben Esslöffel der Kokos-Mousse in jede der sechs großen Halbkugel-Förmchen geben. Jeweils eine kleine Halbkugel der gefrorenen Karamell-Creme darauf setzen. Anschließend mit Kokos-Mousse auffüllen, sodass die Förmchen noch nicht ganz gefüllt sind. Nun einen Kokos-Cookie-Boden darauf legen und leicht andrücken. Die Förmchen sollten jetzt komplett voll sein. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Tiefkühler fest werden lassen.

Karamell-Guss und Dekoration

  • 80 g gehackte, weiße Schokolade
  • 40 g Karamell-Creme oder Dulce de Leche
  • 20 g Kokosöl
  • 20 g Milch
  • Kokosraspel

50 g weiße Schokolade, Karamell-Creme, Kokosöl und Milch in einem Topf leicht erwärmen, bis alles geschmolzen ist und ein homogener Guss entsteht. Etwas abkühlen lassen, bis der Guss nur noch lauwarm ist. Die gefrorenen Törtchen aus der Form lösen und auf ein Abtropfgitter mit einem Teller darunter setzen. Den Karamell-Guss über die Törtchen gießen, sodass sie komplett bedeckt sind.

Die restliche weiße Schokolade schmelzen, in eine Plastiktüte füllen und die Spitze abschneiden. Feine Schokoladen-Linien über die Törtchen malen. Mit Kokosflocken dekorieren. Die Törtchen auf eine Kuchenplatte umsetzen und 3 Stunden im Kühlschrank auftauen lassen.

Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell

4 Kommentare zu “Ohne viele Worte oder Kokos-Mousse-Törtchen mit Karamell

  1. Karin

    Sorry, aber fehlt bei den Zutaten für den Cookie-Boden nicht das Mehl?
    Ich möchte die Törtchen gerne machen, denn sie sehen soooo lecker aus. Vielen Dank für die Antwort.

    • Hallo Karin,
      vielen Dank für den Hinweis! Ich habe das Mehl in der Zutatenliste ergänzt.
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und Törtchenessen! :-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Du meine Güte sieht das lecker aus und hört sich so toll an! Die Törtchen werde ich sehr bald ausprobieren, mhhmmmm.

    • Hallo Barbara,
      vielen lieben Dank! Freut mich…und ich würde Dir dringend raten die Törtchen zu machen, wenn du alleine bist. Ich hatte viel zu viele Mitesser :D
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.