Statt Nudeln mit Soße oder Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren

Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren

Eigentlich hatte ich mir das kleine Gläschen Tahin, also Sesammus, für ein Nudelrezept zugelegt. Dünne Bandnudeln mit Kirschtomaten und einer samtigen Sesam-Soße. Klingt gut, oder? Mit wässrigem Mund habe ich das kleine Gläschen also gleich in meinen Einkaufswagen verfrachtet. Jetzt wo die Erdbeer-Saison in vollem Gange ist, hatte ich allerdings auch noch eine andere Idee für das Sesammus – Ein Eistörtchen!

Wer vermutet, dass in meiner Küche mehr gebacken als gekocht wird, liegt vielleicht gar nicht so falsch :D Von daher ist auch klar, warum die Idee für die Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren viiiiiiel schneller als die Nudel-Idee umgesetzt wurde :D Ich bin mir nur noch nicht so ganz sicher, ob ich nicht lieber statt den Nudeln noch mehr Eistörtchen machen soll… Das muss ich mir mal bei einer Tasse Kaffee und einem Eistörtchen gut überlegen :)

Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren

Dauer: 45 Minuten + 10 Minuten Backzeit+ 1 Nacht zum Tiefkühlen

Menge: 4 große Törtchen und 4 kleine Törtchen oder 1 Kastenform

Hilfreich: 4 große Metallringe (Durchmesser 7,5 cm) und 4 kleine Metallringe (Durchmesser 4 cm), runde Backform mit 24 cm Durchmesser, Zuckerthermometer oder Wasserbad mit Eiswürfeln

Sesam-Biskuit

  • 2 Eier
  • 20 g Puderzucker
  • 20 g Zucker
  • 20 g Stärke
  • 20 g Mehl
  • 2 EL Sesam

Die Eier trennen. Eiweiß mit dem Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Eigelb mit dem Puderzucker zu einer dicken Creme aufschlagen. Stärke und Mehl und ein Drittel des Eischnees unter die Dotter-Masse heben. Dann den restlichen Eischnee unterheben. Den Biskuit-Teig in eine runde Backform mit 24 cm Durchmesser füllen, mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 10 Minuten backen.

Sesam-Parfait

  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 EL Puderzucker
  • 75 g Zucker
  • 20 ml Wasser
  • 200 g Sahne
  • 30 g Tahin (Sesammus)
  • 300 g Erdbeeren

In einen Topf Wasser mit Zucker geben und aufkochen. So lange kochen, bis die Mischung 110 °C erreicht hat („zum Faden kochen“).

Wer kein Zuckerthermometer besitzt, kann folgendes machen: Etwas von den Zuckersirup auf einen Löffel in das kalte Wasserbad tauchen, bis der Sirup abgekühlt ist. Den Zuckersirup zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen. Wenn man die Finger auseinander zieht, sollte sich ein Sirup-Faden bilden.

Parallel zum Kochen des Zuckersirups das Ei mit dem Eigelb und dem Puderzucker schaumig schlagen. Den heißen Zuckersirup unter rühren in die Eimasse gießen und so lange weiter rühren, bis die Masse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Das Sesam-Mus einrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Nun die Törtchen zusammen setzen. Aus dem Biskuit 4 große und 4 kleine Ringe ausstechen. Die Metallringe auf ein kleines Brettchen stellen und die Biskuit-Böden in die Ringe legen. Die Erdbeeren entweder halbieren und mit der Schnittfläche nach außen in die Ringe setzen oder die Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und die Scheiben an den Innenrand der Ringe drücken. Die Parfait-Masse auf die Ringe verteilen und über Nacht im Tiefkühler gefrieren.

Erdbeer-Soße

  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Erdbeeren

Die Erdbeeren waschen, vierteln und mit dem Zitronensaft pürieren. Die Eis-Törtchen vorsichtig aus den Metallringen lösen und mit etwas Erdbeer-Soße servieren.

Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren

2 Kommentare zu “Statt Nudeln mit Soße oder Eistörtchen mit Sesam und Erdbeeren

  1. Marja

    Tolle Idee, das werde ich für meinen Geburtstag morgen machen. Aber etwas auf die größere Gruppe von Gästen anpassen. Danke!

    • Hallo Marja,
      ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und falls du zufällig doch zu viel gemacht hast, kannst Du Dich gerne bei mir melden :D
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.