Die Offenbarung oder Cannelés mit Papaya und Vanille-Soße

Cannéles mit Vanillesoße und Papaya

Als ich letztens essen war, ist mir etwas passiert, was schon ewig nicht mehr passiert ist! Nach einem leckeren Essen ist ein Espresso bei mir quasi Pflicht. Und zu diesem Espresso gab es ein kleines Küchlein mit Vanillesoße. Aber kein normales Küchlein, sondern etwas wirklich Besonderes: Außen eine super knusprige, fast schon karamellisierte Kruste und innen eine vanillige Creme. Obwohl ich wirklich satt war, hätte ich noch 10 von diesen kleinen Küchlein verdrücken können. Gab aber leider nur eins….vielleicht zu meinem eigenen Glück :D Auf jeden Fall weiß ich sonst wenn es um Essen geht so gut wie immer was es ist und in welchem Kochbuch ich ein Rezept dafür habe. Diese kleinen Küchlein haben mich aber wirklich vor ein Rätsel gestellt. Ich hatte keine Ahnung was das ist! Bis mich durch Zufall in den Weiten den Internets ein Rezept angesprungen hat! Für Cannelés! Da wusste ich endlich wie diese Küchlein heißen und mussten sie natürlich sofort nach backen! Mehrmals. :D Am besten schmecken sie mir mit etwas fruchtigem, z.B. Papaya und Vanillesoße. Und einem Kaffee :)

Cannéles mit Vanillesoße und Papaya

Cannelés mit Papaya und Vanille-Soße

Dauer: 40 Minuten + 60 Minuten Backzeit + 2 Tage Zeit für den Teig zum Ruhen

Menge: 24 kleine Cannelés 

Hilfreich: Silikonform für kleine Cannelés

Cannelés

  • 225 ml Milch
  • 25 ml Sahne
  • 25 g Butter
  • 1/2 bereits ausgekratzte Vanilleschote
  • 50 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 30 ml Rum

Den Teig 2 Tage im Voraus zubereiten.

Dafür die Milch, Sahne und Butter einmal aufkochen. In einer Schüssel Rum, Salz, Eigelb, Ei, Mehl und Puderzucker glatt rühren. Die Butter-Milch-Mischung dazu gießen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Vanilleschote ebenfalls in den Teig rühren. Abgedeckt im Kühlschrank zwei Tage ziehen lassen.

Die Vanilleschote entfernen und den Ofen auf 240 °C vorheizen. Die Silikonform 5 Minuten bei dieser Temperatur im Ofen vorheizen. Die Form aus dem Ofen nehmen und heiß mit dem Teig befüllen. Die Förmchen sollten bis knapp unter den Rand gefüllt sein. 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Die Cannelés noch heiß aus der Silikonform lösen (zum Beispiel mit Hilfe eines Holzspießes) und auf ein Kuchengitter zum Auskühlen setzen.

Papaya und Vanille-Soße

  • 1 Papaya
  • Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 ml Milch
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 80 ml Sahne

Die Papaya schälen, halbieren, entkernen und fein würfeln. In einer Schüssel zusammen mit dem Zitronensaft und der – schale verrühren.

Für die Vanillesoße die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark heraus kratzen. Vanillemark, -schote und Milch in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen. In einer Schüssel die Eigelb mit den Zucker verrühren und die Vanillemilch langsam unter Rühren dazu gießen. Alles zusammen wieder in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Soße etwas eindickt. Vom Herd nehmen und die Sahne einrühren.

Die Cannelés zusammen mit Vanille-Soße und Papaya servieren.

Cannéles mit Vanillesoße und Papaya

Quelle:

Cannelés abgewandelt aus eatlittlebird.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.