Fremde Ernte oder Windbeutel mit Pistaziencreme und Himbeeren

Windbeutel mit Pistazien-Creme und Himbeeren

Beeren sind für mich eines der besten Dinge, die der Sommer mit sich bringt. Am besten frisch geerntet direkt in den Mund. Oder mit einem kurzem Zwischenstopp in einem fluffigen Windbeuteln mit einer leckeren Pistaziencreme! Natürlich geht das ganze auch mit Beeren aus dem Supermarkt. Aber irgendwie schmecken die aus dem Garten einfach am besten. Für alle mit keinem eigenen Garten, so wie ich, empfehle ich Trick 17 – verdonnert jemand mit Garten zum Beeren-Ernten und ihr bringt im Gegenzug die Windbeutel mit Pistaziencreme mit. Das ist quasi ein nicht-ablehnbares Angebot! Für den Kaffee lädt man sich dann entweder noch jemand ein oder man knobelt aus, wer ihn kocht ;-)

Windbeutel mit Pistaziencreme und Himbeeren

Dauer: 1 Stunde + 15 Minuten Backzeit

Menge: 30 kleine Windbeutel

Hilfreich: Spritzbeutel mit Sterntülle

Craquelin für die Windbeutel (ergibt eine knusprige Schicht auf dem Windbeutel)

  • 26 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 25 g Butter

Mehl, Zucker und Butter zu einem Teig verkneten. Sehr dünn ausrollen und eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Kleine Kreise mit dem Durchmesser der Windbeutel ausstechen.

Windbeutel

  • 40 g Milch
  • 40 g Butter
  • 4 g Zucker
  • 55 g Mehl
  • 75 g verquirltes Ei (ca. 2 Stück)

Milch mit Butter und Zucker einmal aufkochen. Dann das Mehl einrühren und so lange auf kleiner Hitze weiter erhitzen, bis sich der Teig vom Topfboden löst und am Schneebesen kleben bleibt. In eine andere Schüssel füllen und kurz abkühlen lassen. Dann die verquirlten Eier unterrühren. Es sollte ein dickflüssiger Teig entstehen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Rosetten auf ein Blech mit Backpapier spritzen. Auf jede Rosette ein Craquelin-Kreis legen. Bei 180 °C im Ofen 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Pistaziencreme

  • 50 g Pistazien
  • 140 g Mascarpone
  • 70 g Joghurt
  • 30 g Zucker

Für die Pistaziencreme die Pistazien fein mahlen. Dann mit den restlichen Zutaten verrühren.

Himbeersoße & Deko

  • 200 g Himbeeren
  • 1 TL Zitronensaft
  • Vollmilchkuvertüre
  • Minzblättchen

Die Hälfte der Himbeeren durch ein feines Sieb streichen und mit dem Zitronensaft verrühren. Die Vollmilchkuvertüre schmelzen lassen, in eine Plastiktüte füllen, die Spitze abschneiden und feine Linien auf die Windbeutel malen.

Die Windbeutel mit einem scharfen Messer halbieren und einen TL der Pistaziencreme auf den Boden geben. Einige Himbeeren und ein Minzblättchen in die Creme drücken und einen TL der Himbeersoße in die Mitte geben. Den Windbeutel-Deckel vorsichtig auf die Beeren setzen und leicht andrücken. Am besten sofort aufessen :)

Windbeutel mit Pistazien-Creme und Himbeeren

Quelle: 

Windbeutel aus Patisserie von William und Suzue Curley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.