1 Jahr oder Mango-Crêpe-Torte mit Maracuja und Schokolade

Mango-Crêpes-Torte mit Maracuja und Schokoade

Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Zum Kaffee dazu wird heute 1 Jahr alt! Ganze 127 Beiträge haben es hier auf den Blog geschafft und es fühlt sich immer noch so an, als ob gestern der erste Beitrag online gegangen wäre. Viele Sachen habe sich in dem Jahr für mich geändert – ich hätte nie gedacht, dass ich meine Kamera halbwegs in den Griff bekommen würde :D Und die Wohnung wurde schon das ein oder andere Mal umstrukturiert um die wachsenden Berge an kleinen Tellerchen, Schüsselchen und sonstigen Deko-Sachen unter zu bringen. Manche Dinge sind aber auch gleich geblieben: Das Kribbeln im Bauch kurz bevor ein neuer Beitrag auf den Blog kommt und der Spaß daran neue Rezepte auszuprobieren!

Ich habe mich wahnsinnig über euer nettes Feedback das ganze Jahr über gefreut! Danke :) Ich hoffe ich kann euch mit diesem leckeren Rezept für eine Mango-Crêpe-Torte mit Maracuja und Schokolade eine kleine Freude machen!

Mango-Crêpe-Torte mit Maracuja und Schokolade

Dauer: 2 Stunden + 2 Stunde Kühlzeit

Hilfreich: Crêpes-Pfanne (sonst geht auch eine normale Pfanne)

Schokoladen-Crêpes

  • 230 g Vollkornmehl
  • 25 g Kakap-Pulver
  • 4 Eier
  • 4 EL Öl (kein Olivenöl)
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Milch

Für den Crêpes-Teig alle Teigzutaten verrühren, sodass ein flüssiger Teig ohne Klümpchen entsteht. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend am besten in einer Crêpes-Pfanne ca. 20 kleine Crêpes ausbacken. Der Durchmesser sollte ca. 20 cm betragen. Auf einem Backblech oder einem großen Teller nebeneinander legen und auskühlen lassen. Mit Hilfe eines Tellers oder eines Tortenrings alle Crêpes auf exakt 20 cm Durchmesser zuschneiden.

Maracuja-Creme 

  • 500 ml Maracuja-Saft
  • 13 g Stärke
  • 1 Eigelb
  • 30 g Zucker

2 EL Saft von dem Maracuja-Saft mit dem Eigelb, dem Zucker und der Stärke glatt rühren. Den restlichen Saft in einen Topf geben und auf 150 ml einkochen lassen. Dann die Stärke-Mischung unter rühren dazu gießen und erneut aufkochen lassen. Abkühlen lassen, dann in eine Plastiktüte füllen und die Spitze abschneiden.

Torte

  • 2 Mangos
  • 100 ml Sahne
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Vanilleschote
  • 90 g Zucker
  • Kokos-Raspel
  • Coquitos
  • Minzblättchen

Die Mangos schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. In dünne Scheiben schneiden.

Die Sahne steif schlafen. Vanilleschote der Länge nach halbieren und auskratzen. Vanillemark mit Zucker, Mascarpone und Quark verrühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben.

Alle Crêpe mit ca. 1 EL Quark-Creme bestreichen. Jeweils auf alle Crêpes bis auf einen ein paar Mangoscheiben legen und etwas Maracuja-Creme darauf spritzen. Am Ende sollte die Quark-Creme bis auf ca. 4 EL aufgebraucht sein und ein Crêpe nur mit Quark-Creme bestrichen sein.

Nun die Torte schichten: Alle Crêpes übereinander legen und leicht andrücken. Mit dem Crêpe ohne Mango und Maracuja-Creme abschließen. Mit der restlichen Quark-Creme den Rand der Torte gleichmäßig bedecken (am besten geht das mit einem glatten Messer). An den Rand der Torte Kokos-Raspel drücken. Die Torte beliebig mit den restlichen Mango-Scheiben, Maracuja-Creme, Coquitos und Minzblättchen dekorieren. Die Torte sollte vor dem Servieren im Kühlschrank mindestens 2 Stunden gekühlt werden.

 

Mango-Crêpes-Torte mit Maracuja und Schokoade

6 Kommentare zu “1 Jahr oder Mango-Crêpe-Torte mit Maracuja und Schokolade

  1. Das sieht einfach super aus. Das werde ich auch ausprobieren. LG von Ulla

    • Hallo Ulla,
      vielen Dank! Ich finde auch, dass die ganzen Schichten so lecker aussehen :) Schmeckt auch genau so!
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Happy Blog-Geburtstag! sehr schön für uns, dass du unter die Blogger gegangen bist und uns mit deinen Beiträgen erfreust !
    Die Torte ist ja wohl mehr als passend und sieht soooo mega lecker aus !

    lass es krachen !
    love
    sophia

    • Hallo Sophia,
      Danke! :-) Ich bin auch immer noch begeistert davon und habe sie extra für den Geburtstag aufgehoben :-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  3. Annette

    Liebe Steffi,
    herzlichen Glückwunsch zum einjährigen Bestehen von zum Kaffee dazu. Ich freue mich immer riesig über deine Beiträge, deine neue Kreation Mango-Crepe Torte ist ja der Hammer. 2 Stunden Arbeitszeit für mich definitiv zu viel….. da komm ich lieber mal vorbei zum probieren.
    Liebe Grüße
    Annette

    • Hallo Annette,
      vielen Dank! Ich freue mich auch immer wieder über Deine lieben Kommentare! :) Ja…leider muss man für die Torte ein bisschen Zeit mitbringen. Aber man kann den ein oder anderen Crêpe zwischendurch auch schon mal essen :D Und es lohnt sich! :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.