Nicht ganz klassisch oder Rhabarber-Himbeer-Pies

Rhabarber-Himbeer-Pies

Ich denke die Kombination von Rhabarber und Erdbeere kennt fast jeder. Brauchen wir gar nicht weiter drüber reden (oder viel mehr schreiben :D ). Deswegen hier mal etwas Anderes, denn klassisch kann ja wohl jeder ;-) Die kleinen Pies sind gefüllt mit Rhabarber uuuuuuuuund Himbeeren! Das schmeckt nicht nur super lecker, sondern sie lassen sich außerdem ohne größere Schweinerei aus der Hand essen (theoretisch kann man ja alles aus der Hand essen – ist immer nur die Frage wie man selbst und die Umgebung danach aussieht :D). Diese Pies sind deswegen perfekt für das erste Frühlings-Picknick, oder? :) Dazu passt eine flauschige Picknick-Decke, schönes Wetter und eine große Tasse Kaffee :)

Rhabarber-Himbeer-Pies

Dauer: 40 Minuten + 25 Minuten Backzeit

Menge: 16 kleine Pies

Hilfreich: Muffinförmchen, kleine Ausstecher oder ein Strohhalm für kleine Kreise

Mürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 165 g Mehl

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und relativ flach ausrollen. Mit einem Glas ca. 16 runde Kreise ausstechen und diese in die Muffinförmchen drücken, sodass der Boden und der Rand mit dem Mürbeteig ausgekleidet ist. Mit einem kleineren Glas oder einem anderen runden Ausstecher 16 kleine Kreise ausstechen (das wird später der Deckel) und hier ein kleines Herzchen oder kleine Kreise aus der Mitte ausstechen.

Rhabarber-Füllung

  • 6 Stangen Rhabarber
  • 4 EL Himbeeren
  • 2 EL Zucker
  • Sahne

Für die Füllung den Rhabarber schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Himbeeren durch ein Sieb streichen und das Himbeermark zusammen mit dem Zucker unter die Rhabarber-Würfel mischen. Alles auf die mit dem Mürbeteig ausgekleideten Muffinförmchen aufteilen und mit dem Deckel verschließen. Den Rand des Deckels leicht andrücken. Die kleinen Pies mit etwas Sahne bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.

Rhabarber-Himbeer-Pies

2 Kommentare zu “Nicht ganz klassisch oder Rhabarber-Himbeer-Pies

  1. Oh die sehen aber hübsch aus! Und schmecken bestimmt voll lecker…! :)

    LG,
    Antonia von cookingCatrin

    • Hallo Antonia,

      vielen Dank :) Ja, ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, dass die ziemlich lecker sind ;)

      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.