„Hefe-Häschen“ oder Quarkzopf

Quarkzopf

Als ich mich auf die Suche nach neuen Ideen für Ostern dieses Jahr gemacht habe, waren ein paar kleine Häschen aus Hefeteig wirklich fast das aller niedlichste, was ich gefunden habe. Die noch etwas süßere Alternative war ein Mobile aus gefilzten, kleinen, super knuffigen Filz-Häschen. Man muss aber auch realistisch bleiben und ich sah im Rahmen meiner Möglichkeiten wenig bis keine Geling-Chancen im Mobile-Bereich :D Deswegen habe ich mich erstmal an den Häschen versucht. Aber auch hier wird das alles nicht immer so, wie man es gerne hätte. Meine kleinen Zombie-Bälle hatten leider nur wenig Ähnlichkeit mit den süßen, kleinen, fluffig-knuffigen Häschen, die mir im Kopf herum schwirrten. Was mich über die Trauerphase etwas hinweg getröstet hat, war dann am Ende ein Quarkzopf, den ich aus dem übrigen Hefeteig gemacht habe :) Leider nicht ganz so niedlich wie die süßen Häschen, dafür ober-lecker und aus süßem Häschen-Hefeteig geformt – wenn man genau hin sieht, kann man an der ein oder anderen Stelle ein kleines, flauschiges Ohr heraus luken sehen :D

Quarkzopf

Dauer: 20 Minuten + 1 Std Zeit zum Gehen + 40 Minuten Backzeit

Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 70 g weiche Butter
  • 100 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • Sahne

Mehl, Hefe, Ei, Butter, Milch und Zucker verkneten, bis ein homogener Teig entsteht. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Füllung

  • 350 g Quark
  • 70 g Zucker
  • Vanillemark

Alle Zutaten für die Füllung verrühren. Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und die Quarkfüllung darauf verstreichen. Von der langen Seite her aufrollen und die Rolle einmal in der Mitte der Länge entlang aufschneiden. An einem Ende die Rolle jedoch ganz lassen. Von diesem Ende aus beginnend die beiden Teigstränge (immer mit der Schnittfläche nach oben) umeinander schlingen. Also immer den einen Teigstrang über den anderen legen. Die Enden zusammen drücken und den Zopf mit Sahne bestreichen. Im Ofen bei 180 °C ca. 40 Minuten backen.

Quarkzopf

2 Kommentare zu “„Hefe-Häschen“ oder Quarkzopf

  1. Hallöchen! Dein Quarkzopf sieht echt zum Anbeißen aus!!! Würde ich glatt ein Stückchen zum Frühstück nehmen. LG Moni

    • Hallo Moni,
      vielen Dank! Ich finde auch, dass man den Quarkzopf einfach den ganzen Tag über essen kann :-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.