Einfache Vielfalt oder Pistazien-Cake Pops

Pistazien-Cake Pops

Einfache Vielfalt…das ist eigentlich DAS Stichwort für Cake Pops kann ich euch sagen :) Ich hoffe ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich jetzt einfach mal behaupte, dass es nichts gibt, was einfacher variiert werden kann, als Cake Pops. Die Basis ist ein ganz normaler Rührkuchen, der zerkrümelt und mit Frischkäse vermischt wird. Zu dieser Basis-Masse kann man quasi alles dazu mischen und fast schon pro Cake Pop einen anderen Geschmack kreieren! Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Mandeln, Pistazien, Zimt, Chai, Schokolade, Orangenschale, lösliches Kaffeepulver,…Kleiner Erfahrungswert am Rande: Macht  von jeder Sorte so viele Cake Pops wie Gäste…Meistens will jeder von jeder Sorte probieren ;-)

Pistazien-Cake Pops

Dauer: 2 Stunden inkl. Backzeit (ohne Zeit die der Kuchen zum Auskühlen benötigt)

Menge: 35 Stück

Hilfreich: Standmixer, Holzspieße

  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 70 g Pistazien
  • ca. 260 g Frischkäse
  • Zartbitterkuvertüre
  • Vollmilchkuvertüre
  • Pistazien für Deko

Für den Kuchen die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier unterrühren, dann Mehl und Backpulver. Den Teig in eine Kastenform füllen und bei 180 °C ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen.

Vorne und hinten am Kuchen den Rand dünn weg schneiden, dann den Kuchen in dickere Scheiben schneiden und den Rand oben, unten und an den Seiten weg schneiden. Die Kuchen-„Filets“ grob würfeln und in einem Standmixer zu feinen Krümeln mahlen. Die Pistazien ebenfalls fein mahlen. Zusammen mit den Kuchenkrümel und dem Frischkäse verkneten. Dabei den Frischkäse nach und nach zugeben, bis eine feste Masse entsteht, aus der man stabile Kugeln formen kann. Kugeln formen und auf Holzspieße spießen.

Die Zartbitterkuvertüre schmelzen und die Cake Pops in den Guss tauchen, abtropfen lassen und zum Beispiel in ein Glas zum Trocknen stellen (Steckmasse oder eine Styroporplatte eignen sich auch gut). Mit Vollmilchkuvertüre und Pistazien dekorieren. Die Cake Pops sollten im Kühlschrank gelagert werden (oder gleich essen geht natürlich auch :D ).

Pistazien-Cake Pops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.