Grillnachtisch oder Orangen-Zimtschnecken

Orangen-Zimtschnecken

Was für eine super Idee ist das denn bitteschön?! Für Nachtisch bin ich ja sowieso immer zu haben, aber ich glaube bei den Orangen-Zimtschnecken wird auch der größte Nachtischmuffel schwach :) Man muss zwar ein bisschen Vorbereitungsarbeit leisten (ist aber wirklich nicht viel) und wenn man dann nach einem schönen Grillabend kaum noch vom Stuhl hoch kommt, schmeißt man einfach noch die vorbereiteten Orangen-Zimtschnecken in die Glut und hat einen bombastischen Grillnachtisch! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie gut das alleine schon riecht…so fruchtig und nach Zimt :) Ich kann euch versprechen, das sind Anwärter für die besten Zimtschnecken überhaupt :) Für mich steht auf jeden Fall eins fest: Ab jetzt wird beim Grillen das Fleisch für mich weg gelassen und ich ernähre mich nur noch von Orangen-Zimtschnecken (und Kaffee :D )!

Orangen-Zimtschnecken

Dauer: 1 Stunde inkl. Zeit zum Gehen und Backzeit

Menge: 6 Stück

Teig

  • 250 g Mehl
  • 50 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 30 g weiche Butter
  • 1 Ei

Für den Hefeteig alle Zutaten verkneten (falls der Teig zu trocken ist, noch etwas Milch zugeben) und ca. 15 min in einer Schüssel abgedeckt ruhen lassen. Dann den Teig zu einem ca. 20 cm breiten Streifen ausrollen.

Füllung und „Verpackung“

  • 6 Bio-Orangen
  • 2-3 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL weiche Butter

Dann die weiche Butter auf dem Teig verstreichen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Von der breiten Seite her aufrollen und in 6 Stücke abschneiden (ein Stück sollte etwa so lang, wie die Orangen hoch sind,sein). Von den Orangen einen kleinen Deckel abschneiden und über dieses Loch das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen. Das ist zugegebenermaßen eine mittelgroße Sauerei, aber es lohnt sich! :) In jede Orange eine Zimtschnecke drücken und mit dem Orangendeckel wieder verschließen. Die Orange in Alufolie wickeln. Direkt in die noch heiße Grillglut legen und ca. 15 min backen lassen. Dabei immer nach 5 Minuten ein bisschen wenden. Vorsichtig aus der Glut nehmen und mit hitzeunempfindlichen Händen (oder einer Zange :D ) die Alufolie und den Orangendeckel entfernen (die Orangenschale ist zwar etwas angekokelt, aber innen drin habt ihr die flaumigsten Zimtschnecken überhaupt! ).

Guss

  • 50 g Puderzucker
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 EL Milch
  • Zimt

Für den Guss alle Zutaten verrühren, bis ein dickflüssiger Guss entsteht. Die heißen Zimtrollen damit bestreichen und am besten alleine genießen, dann hat man am meisten und muss nicht teilen :D

Orangen-Zimtschnecken

Quelle: 

Idee von oleanderandpalm.com

Hefeteig abgewandelt aus der Zeitschrift Lecker Bakery 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.