Kontrastprogramm oder Baiser-Törtchen mit Zitrone und Mango

Baiser-Törtchen mit Zitrone und Mango

Eine fruchtige, leicht säuerliche Zitronencreme mit Mango trifft auf süßen Baiser. In diesem kleinen Törtchen kommt einfach zusammen, was zusammen gehört! Wirklich! Denn so ist der Baiser nicht zu süß und die Zitronencreme nicht zu sauer :) Und überhaupt sieht abgeflammter Baiser einfach toll aus. Seit diesem Törtchen könnte ich alles mit Baiser überziehen und einmal abflammen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das immer so ein leckeres Ergebnis wie dieses Törtchen ergeben würde. Steak und Baiser? Vielleicht gibt die Karamell-Note dem Fleisch den letzten Kick? Vielleicht aber auch nicht. Bleiben wir lieber bei dem Törtchen :) Und vielleicht einem Kaffee dazu :)

Baiser-Törtchen mit Zitrone und Mango

Dauer: 90 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Hilfreich: Flambierbrenner, Tortenring oder runde Backform mit 18 cm Durchmesser

Mandel-Biskuit

  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 5 Eier
  • 140 g Mehl
  • 40 g geschmolzene Butter
  • 90 g Zucker
  • 80 g Puderzucker

4 Eier trennen. Eigelb und ein ganzes Ei zusammen mit dem Puderzucker und den Mandeln schaumig schlagen. Mehl und Butter vorsichtig kurz unterrühren. In einer weiteren Schüssel das Eiweiß zusammen mit dem Zucker steif schlagen. In 3 Portionen vorsichtig unter die Mandel-Masse heben. Den Teig auf drei runde Backformen von 18 cm Durchmesser aufteilen (oder in einer Form dreimal hintereinander backen) und bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und evtl. mit einem Messer etwas von der Oberseite abschneiden, damit die Biskuit gerade sind.

Zitronencreme

  • 3 Eigelb
  • 40 g Speisestärke
  • 150 g Zucker
  • 150 ml Zitronensaft
  • fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 125 g Sahne
  • 1/2 Mango (geschält und vom Stein befreit)

Die Speisestärke mit 50 ml Wasser glatt rühren. In einem Topf Zucker, Sahne, Zitronenschale und 125 ml Wasser aufkochen. Dann die Stärke unterrühren und unter rühren erneut aufkochen. Die Eigelb unterrühren und ein weiteres Mal aufkochen lassen. Unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

Die Mango fein würfeln.

Zitronenscheiben

  • 1 Zitrone
  • 80 g Zucker

Den Zucker mit 80 ml Wasser in einen Topf geben und die Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben ebenfalls in den Topf geben und alle einmal aufkochen. Kurz leicht köcheln lassen, dann die Zitronenscheiben aus dem Topf nehmen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 10 Minuten karamellisieren lassen. 1-2 EL des Sirups auf jedem Biskuit-Boden verteilen.

Die Torte zusammen setzen. Dafür einen Boden auf eine Platte setzen. 2-3 EL der Zitronencreme auf dem Boden verteilen und 1/2 der Mango-Würfel darauf geben. Den zweiten Boden darauf setzen, leicht andrücken und genau so Creme und Würfel darauf verteilen. Den letzten Boden darauf setzen, leicht andrücken und die restliche Zitronencreme auf den Boden geben. Ebenfalls die Ränder der Torte leicht mit der Creme einstreichen. Kalt stellen.

Baiser

  • 2 Eiweiß
  • 120 g Zucker

Für den Baiser das Eiweiß mit dem Zucker in einer Metallschüssel über einem Wasserbad steif schlagen (die Schüssel sollte allerdings nicht das Wasser berühren, sondern vom heißen Wasserdampf erwärmt werden). Wenn das Eiweiß steif ist und leicht glänzt und warm ist, vom Wasserdampf nehmen und weiter schlagen, bis es abgekühlt ist. Die Torte mit dem Baiser einstreichen (die restliche Baiser-Masse kann in kleinen Tupfen auf ein Blech gegeben werden und bei 120 °C ca. 30 Minuten zu Baiser gebacken werden). Mit einem Flambierbrenner den Baiser abflammen und mit den karamellisierten Zitronenscheiben dekorieren.

Baiser-Törtchen mit Zitrone und Mango

4 Kommentare zu “Kontrastprogramm oder Baiser-Törtchen mit Zitrone und Mango

  1. Wiebke

    Ich würde dein wundervolles Rezept für die Mango-Baiser-Torte gerne nachbacken.
    Da ich aber viiiel Besuch erwarte, würde ich gerne eine größere Form als 18cm wählen.
    Wie würdest du die Mengen erhöhen oder meinst du, ich kann mit deinen Angaben auch eine 24cm-Form gut füllen?
    Danke dir sehr für eine Antwort!!
    LG Wiebke

    • Hallo Wiebke,
      Freut mich! :)
      Hm…wenn Deine Form größer ist, dann wird die Torte viel flacher. Da Du aber sowieso viel Besuch erwartest, würde ich glaube ich die 1,5-fache Menge nehmen.
      Ich bin gespannt, wie Dir die Torte schmeckt und wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

      • Wiebke

        Liebe Steffi,
        danke für die schnelle Antwort! Das hilft mir sehr und ich werde wohl die 1,5-fache Menge machen.
        Wenn ich dich noch etwas fragen darf…. Kann man die Torte am Tag zuvor zubereiten und in den Kühlschrank stellen oder ist das mit Baiser nicht gut machbar?
        Danke noch mal und herzliche Grüße!!

        • Hallo Wiebke,
          na klar darfst du :) Ich würde die Torte bis auf den Baiser fertig machen und den Baiser dann am nächsten Tag vor dem Servieren zubereiten und dann die Torte damit überziehen.
          Liebe Grüße,
          Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.