Wie ein Rosenstrauß oder Cupcakes mit Himbeer-Curd-Füllung

Cupcakes mit Himbeer-Curd-Füllung

Sehen diese kleinen Cupcakes nicht aus wie Rosen? Wenn man sie hübsch auf einer Platte nebeneinander setzt, hat man gleich einen ganzen Rosenstrauß :) Das wäre eigentlich der perfekte Beitrag für den Valentinstag :D Nur kann ich so lange nicht warten, denn sobald ein Beitrag mit Text und Fotos fertig ist, kribbelt es mir in den Fingern ihn direkt zu veröffentlichen (wie ein kleines Kind vor dem Geschenkeauspacken…schlimm ist das :D ). Wer länger plant, kann sich das Rezept ja schonmal vormerken oder hat jetzt einfach seeeehr viel Zeit zum Üben :) Oder man wartet einfach nicht auf den 14. Februar um seinen Liebsten eine Freude zu machen :) Das geht schließlich an jedem Tag! Und was passt zu einem großen Strauß roter Rosen? Genau! Eine große Tasse Kaffee :)

Cupcakes mit Himbeer-Curd-Füllung

Dauer: 80 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Menge: 16 Mittelgroße Cupcakes

Hilfreich: Feines Sieb, Mittelgroße Muffinförmchen (oder normale Größe, dann werden es ca. 12 Cupcakes), Spritzbeutel, sternförmige Spritztülle

Himbeer-Curd

  • 80 g TK-Himbeeren
  • 1 Ei
  • 40 g Zucker
  • 45 g weiche Butter
  • 1 Vanilleschote

Die Himbeeren auftauen lassen und durch ein feines Sieb streichen. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit einem Messer das Vanillemark heraus kratzen. Vanillemark mit 45 g von dem Himbeerpüree zusammen mit dem Ei, dem Zucker und der Butter in eine Metallschüssel geben. Die Masse unter Rühren über einem Wasserbad so lange erhitzen, bis sie eingedickt ist und eine puddingartige Konsistenz hat. Abkühlen lassen und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Muffins

  • 40 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei
  • 120 ml Milch
  • 120 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die restlichen Zutaten unterrühren. Den Teig auf die Muffinförmchen aufteilen, sodass sie zu ca. 2/3 gefüllt sind. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Mascarpone-Quark-Creme

  • 150 g Magerquark
  • 120 g Mascarpone
  • 25 g Puderzucker
  • Rosa Lebensmittelfarbe
  • evtl. 1 Pck Sahnesteif

Den Quark zusammen mit der Mascarpone und dem Puderzucker glatt rühren. So viel Lebensmittelfarbe unterrühren, bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Falls die Creme etwas zu flüssig zum Spritzen ist, etwas Sahnesteif unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Mit einem Messer einen kleinen Kegel aus den Muffins heraus schneiden. Den Kegel mit Himbeer-Curd auffüllen. Nun von innen nach außen kreisförmig die Mascarpone-Quark-Creme auf die Cupcakes spritzen.

Das Himbeer-Curd kann bereits 1-2 Tage im Voraus zubereitet werden. Sollte nicht alles für die Cupcakes verwendet werden, schmeckt es auch sehr lecker als Brotaufstrich und hält sich im Kühlschrank gut verschlossen 1 Woche.

Cupcakes mit Himbeer-Curd-Füllung

Quelle:

Muffins abgewandelt aus The hummingbird bakery cookbook von Tarek Malouf und den Hummingbird Bäckern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.