Routinierte Filetierung oder Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

Soooo, ich habe mir überlegt, dass ihr inzwischen sicher schon die absoluten Experten, was Orangenfiletierung angeht, geworden seid. Denn spätestens nach der Mandel-Tarte mit Blutorange hat man beim Filetieren eine gewisse Routine. Und damit diese neu erworbenen Fähigkeiten weiter ausgebaut werden, habe ich hier das nächste Rezept mit Orangenfilets! Es gibt Crêpe-Röllchen mit einer Füllung aus Schokolade und Espresso. Dazu dann diese fruchtigen Orangenfilets…Lecker :) Momentan ist das meine absolute Lieblingsbegleitung zum Nachmittagskaffee :) Oder als kleiner Nachtisch. Oder zum Brunch. Oder einfach so :) Und gaaaanz vielleicht lohnt es sich auch sich etwas Routine im Crêpe-Machen anzueignen. Denn ganz vielleicht werden die auch im nächsten Rezept verwendet (stellt euch hierzu bitte vor, wie ich noch wissend mit den Augenbrauen wackle)… :D

Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

Dauer: 60 Minuten + 2 Stunden Kühlzeit + 30 Minuten Zeit um Ziehen

Menge: 30 Stück

Hilfreich: Crêpe-Pfanne

Crêpe-Teig

  • 120 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Sonnenblumenkernöl
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Milch

Für den Crêpes-Teig alle Teigzutaten verrühren, sodass ein flüssiger Teig ohne Klümpchen entsteht. Dafür zunächst nur einen Teil der Milch dazu geben und dann nach und nach den Rest. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend am besten in einer Crêpes-Pfanne ca. 15 Crêpes ausbacken. Der Durchmesser sollte ca. 20 cm betragen. Auf einem Backblech oder einem großen Teller nebeneinander legen und auskühlen lassen.

Schokoladen-Creme und Deko

  • 120 ml Sahne
  • 120 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 2 Pck lösliches Espressopulver für je einen Espresso
  • 10 g Butter
  • 3 Orangen
  • Kakaopulver

Die Sahne zusammen mit dem Espressopulver und der Butter aufkochen. Vom Herd nehmen und die Zartbitterschokolade dazu geben. Nach kurzem Warten alles glatt rühren und abkühlen lassen. Die Schokoladen-Creme ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie fest genug zum Verstreichen ist.

Nun die Crêpe-Röllchen zubereiten. Dafür immer zwei Crêpe nebeneinander legen, sodass sie sich leicht überlappen. Einen Teil der Schokoladen-Creme darauf verstreichen und die Crêpe einrollen. In Frischhaltefolie einwickeln und die restlichen Crêpe auf die gleiche Weise rollen. Für mindestens 30 Minuten oder über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend aus der Frischhaltefolie wickeln und mit einem Messer in ca. 3 cm dicke Röllchen schneiden.

Die Orangen filetieren. Dazu mit einem scharfen Messer „Deckel“ und „Boden“ der Orange abschneiden. Dann die restliche Schale ringsum von oben nach unten abscheiden, sodass auch die weiße Haut entfernt wird. Danach sollte die Orange komplett von der Schale befreit sein. Nun die Filets heraus schneiden. Dazu an den Trennwänden entlang schneiden und die Filets heraus lösen.

Die Röllchen mit etwas Kakaopulver bestäuben und mit Orangenfilets garnieren.

Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

4 Kommentare zu “Routinierte Filetierung oder Crêpe-Röllchen mit Espresso, Orange und Schokolade

  1. Boah, sieht da guuuut aus! Espresso, Schoki und Orange ist eh eine tolle Kombi! Kommt direkt auf die Nachkochliste.
    Liebe Grüße
    Julia

    • Hallo Julia,
      danke Dir :) Ich mag die Kombination auch besonders gerne! Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Jesse Gabriel

    Noch besser Nussbutter, gebräunte Butter anstelle des Öls.
    Viele Grüße
    Jesse-Gabriel

    • Hallo Jesse-Gabriel,
      lieben Dank für den Hinweis – das werde ich beim nächsten Crêpe-Röllchen-Gelage gleich mal ausprobieren :)
      Viele Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.