Dekoration zum Reinsetzen oder Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

Sieht das für euch nach einem ganz normalen Kastenkuchen aus? Mit einem einfachen Rührteig, der turboschnell zusammen geführt ist? Nein, oder? Ich finde es schon verblüffend, was ein bisschen Deko aus so einem schlichten Kuchen alles zaubern kann! Vor allem, wenn die Deko dann auch noch so lecker ist. Karamellisierte Zitronenscheiben und Rosmarin. Mehr muss ich glaube ich gar nicht sagen. Kann man im Notfall auch ohne Kuchen essen, finde ich. Wirklich lecker! :) Herb und süß und fruchtig und gerade so klebrig, dass es alles NOCH besser macht :D Aber nicht nur die Deko ist zum Reinsetzen gut, sondern der Kuchen natürlich auch…also vielleicht doch nicht nur die Deko essen, sondern auch den Kuchen dazu ;-) Mit einem kleinen Espresso :)

Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

Dauer: 30 Minuten + 45 Minuten Backzeit

Hilfreich: Kastenform

Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

  • 220 g weiche Butter
  • 140 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 130 g Buttermilch
  • 1 EL Mohn
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • 50 g fein gehackte, weiße Schokolade
  • 4 Zweige Rosmarin (wer ein intensiveres Aroma haben möchte, kann gerne mehr nehmen)

Die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier unterrühren. Anschließend Mehl und Buttermilch unter den Teig rühren. Schließlich Mohn, Backpulver, Zitronensaft und -schale, Schokolade und gehackten Rosmarin unter den Teig rühren. Alles in eine gefettete und gemehlte Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 45 Minuten backen.

Guss und Deko

  • 1 Zitrone
  • 150 ml Wasser
  • 150 g + 1 EL Zucker
  • 5-6 Zweige Rosmarin
  • 1/2 TL Mohn
  • 60 g Puderzucker
  • 2 TL Milch

Die Zitrone waschen und in dünne Scheiben schneiden. 150 g Zucker mit Wasser aufkochen und die Zitronenscheiben in den Sirup legen. 2-3 Minuten köcheln lassen, dann die Zitronenscheiben aus dem Sirup und auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Rosmarinzweige kurz durch den Sirup ziehen und in dem restlichen Zucker wälzen. Ebenfalls mit auf das Blech legen. Rosmarin und Zitronenscheiben im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca 10 Minuten karamellisieren lassen. Falls der Rosmarin schon früher fertig ist, diesen vorher aus dem Ofen nehmen.

Für den Guss Puderzucker mit Milch glatt rühren. Den Guss über dem abgekühlten Kuchen verteilen und mit den karamellisierten Zitronenscheiben, Rosmarin und etwas Mohn dekorieren.

Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

 

2 Kommentare zu “Dekoration zum Reinsetzen oder Zitronen-Rosmarin-Kuchen mit Mohn

  1. Musste ich mir sofort ansehen! Supergeniale Kombination, lieben wir in Drinks – aber im Kuchen noch besser!
    Sehr lässig, diese Kombination muss ich mir merken!

    Lasse dir liebe Grüße da!
    Catrin

    • Hi Catrin,
      Oh, vielen Dank :) In einem Drink kann ich mir Zitrone und Rosmarin auch super vorstellen! :) Vielleicht sollte man dann Kuchen und Drink zusammen genießen :D
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.