Zugabe oder saftiger Zwetschgen-Kuchen mit Sahnequark und Espresso

Zwetschgenkuchen mit Sahnequark und Espresso

Ich möchte ganz ehrlich zu euch sein. Das hier war nicht geplant! So gar nicht…Ich hatte zwar einen Haufen Ideen für Pflaumenmus- und Zwetschgenrezepte, aber das hier war nicht auf der Liste und ist irgendwie durch Zufall als kleine Zugabe entstanden :D Denn ich hatte sooooooo Lust auf einen Zwetschgen-Kuchen. Allerdings hatte ich weniger Lust auf einen Hefe- oder Mürbeteig. Das ganze Kneten und Ausrollen usw. Wenn ich mehr Zeit habe, dann mache ich das richtig gerne. Aber abends nach der Arbeit wollte ich einfach einen Kuchen, der schnell im Ofen ist. Kurzerhand habe ich mich deswegen für einen Rührteig entschieden. Mit Espresso, denn das passt hervorragend zu den Zwetschgen ;-) Dazu gibt es einen Sahnequark-Guss, der sogar noch schneller angerührt ist, als der Rührteig. Und natürlich Zwetschgen in rauen Mengen! Eigentlich besteht der Kuchen fast nur aus Zwetschgen. Aber das mag ich. Je mehr Obst, desto besser :) Als ob das nicht schon lecker genug wäre, gibt es außerdem noch Streusel…den das ist irgendwie Pflicht bei einem Zwetschgen-Kuchen, oder? Genau so wie die Tasse Kaffee und vielleicht noch ein Klecks geschlagene Sahne :)

Obwohl dieser Kuchen also nicht bei meiner Zwetschgen-Planung dabei war, war er einfach viel zu lecker um nicht auf dem Blog zu landen :)

Zwetschgen-Kuchen mit Sahnequark und Espresso

Dauer: 30 Minuten + 50 – 60 Minuten Backzeit

Hilfreich: Tortenring oder runde Backform mit 20 cm Durchmesser

Espresso-Rührkuchen

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 80 g Vollkornmehl
  • 45 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Pck lösliches Espresso-Pulver für einen Espresso

Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Ei unterrühren. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren. Den Tortenring auf ein Blech mit Backpapier stellen und den Teig hinein geben. Glatt streichen und an dem Rand etwas nach oben streichen.

Füllung

  • 1 Ei
  • 150 g Magerquark
  • 70 g Sahne
  • 40 g Zucker
  • 20 g Stärke
  • 1 kg Zwetschgen oder Pflaumen

Ei, Quark, Sahne, Zucker und Stärke glatt rühren. Den Guss auf den Rührkuchenteig gießen. Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Die halbierten Pflaumen hochkant in den Kuchen drücken und dabei kreisförmig anordnen.

Streusel

  • 60 g Butter
  • 40 g brauner Zucker
  • 100 g Mehl

Die Butter in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann Zucker, Mehl und eine Prise Salz dazu geben. Mit einem Löffel zu Streusel verarbeiten. Die Streusel über den Kuchen geben und anschließend den Kuchen bei 180 °C 50 – 60 Minuten backen.

Zwetschgenkuchen mit Sahnequark und Espresso

3 Kommentare zu “Zugabe oder saftiger Zwetschgen-Kuchen mit Sahnequark und Espresso

  1. Liebe Steffi,
    da gebe ich dir gerne recht, auf einem Zwetschgen-Kuchen müssen viele Zwetschgen sein. Ich spüre jetzt schon den fruchtigen Geschmack auf meiner Zunge, nur wenn ich deine Bilder anschaue – soooo köstlich. Bei dir finde ich die herrlichsten Zwetschgenkuchen-Rezepte, hab vielen Dank für die tolle Arbeit, die du dir machst.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  2. Franzi

    Liebe Steffi,
    der Kuchen sieht klasse aus!! Gut, dass du ihn noch als Zugabe hochgeladen hast! ;-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

    • Hallo Franzi,
      Freut mich :) Er schmeckt auch wirklich super lecker und ist ganz schnell zusammen gerührt :)
      Viel Spaß beim Backen und ganz liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.