Von allem ein bisschen oder Ricotta-Kuchen mit Aprikosen und Mohn

Ricottakuchen mit Mohn und Aprikosen

Ich bin ja ein riesiger Käsekuchen-Fan. Kurz danach kommt dann meine Vorliebe für Obstkuchen und gleich hinten dran esse ich am dritt liebsten den Mohnstollen von meiner Oma (den gibt es leider immer nur vor Weihnachten :( ). Was gibt es jetzt noch besseres, als alle drei Kuchen quasi zusammen zu schmeißen?! Ganz zufällig ist mit dafür letztens ein Rezept über den Weg gelaufen, was natürlich sofort nachgebacken werden musste! Und ich kann berichten, dass alles drei zusammen in einem Kuchen ziemlich lecker schmeckt. Ein großes Glas Latte Macchiato dazu ist dann quasi das Sahnehäubchen :)

Ricottakuchen mit Aprikosen und Mohn

Dauer: 2 Stunden inkl. Backzeit

Mürbeteig

  • 125 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker

Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig auf einem Blech zu einem Kreis ausrollen und einen Tortenring mit 26 cm Durchmesser auskleiden. Dabei sollte ein ca. 4 cm hoher Rand entstehen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen (das verhindert, dass ich beim Backen Luftblasen unter dem Teig bilden können).

Mohn-Masse

  • 125 ml Milch
  • 150 g gemahlener Mohn
  • 80 g gemahlene Mandeln (oder Marzipan)
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker

Milch mit Zucker aufkochen. Dann Mohn und Mandeln bzw. klein geschnittenes Marzipan unterrühren. 10 min abkühlen lassen und dann die Eier ebenfalls unterrühren. Masse auf dem Mürbeteigboden verteilen.

Ricotta-Creme & Belag

  • 500 g Ricotta
  • 200 g saure Sahne
  • 40 g Speisestärke
  • 1 Bio-Zitrone
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 12 Aprikosen (oder eine große Dose Aprikosen)
  • ca. 150 g Aprikosenmarmelade

Für die Ricottacreme Zitrone waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Zusammen mit dem Ricotta, saurer Sahne, Speisestärke, Zucker und den Eiern verrühren. Sehr vorsichtig auf die Mohnmasse gießen, sodass 2 Schichten entstehen (es hilft, wenn man die Masse auf einen Löffel gießt, den man knapp über die Mohnmasse hält). Bei 160°C ca 45 min backen.

Den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und mit halbierten Aprikosen belegen. Dann bei 180°C für 15 min zu Ende backen. In der Zwischenzeit die Aprikosenmarmelade mit 2 EL Wasser vermischen (sollte die Aprikosenmarmelade viele große Fruchtstücke haben, einfach kurz pürieren). Kurz bevor der Kuchen fertig ist, die Marmelade aufkochen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch heiß sofort mit der Marmelade überziehen.

Ricottakuchen mit Mohn und Aprikosen

Quelle: 

Zeitschrift Lecker Bakery 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.