Die entscheidende Frage oder Pistazienkuchen mit Nektarine

Pistazienkuchen mit Nektarine

Diesen Pistazienkuchen mit Nektarine habe ich einer Frage gewidmet, einer entscheidenden Frage: Mit oder ohne Backpulver und wenn ja, wie viel davon :D Um mir diese doch sehr theoretische Frage etwas zu versüßen, habe ich einfach eine Version des Kuchens mit (1 TL) und eine ohne Backpulver gebacken. Geschmeckt hat beides :D Und wie nicht anders zu erwarten, ist der Kuchen mit Backpulver mehr aufgegangen…für meinen Geschmack allerdings etwas zu sehr, sodass die Nektarinen auf dem Kuchen ein bisschen unschön verrutscht sind. Die Version ohne Backpulver sieht dagegen aus wie gemalt und ist besonders saftig. Die Antwort auf die Frage lautet also…Kommt drauf an, aber immer mit Kaffee :D

Für mich ist die Antwort die goldene Mitte, also etwas Backpulver (1/4 TL), damit der Kuchen noch ein klein wenig aufgeht, die Nektarinen aber an Ort und Stelle bleiben und der Kuchen so richtig schön saftig ist. Wer den Kuchen gerne NOCH saftiger und „marzipan-artiger“ von der Konsistenz her mag, lässt das Backpulver komplett weg und wer seinen Kuchen am liebsten schön locker hat, der gibt 1/2 bis 1 TL Backpulver dazu – saftig ist er dann immer noch :)

Ich denke damit wären dann alle Kuchenvorlieben was die Konsistenz angeht abgedeckt, oder? Und der Geschmack? Das wichtigste überhaupt! Unabhängig vom Backpulver schmeckt der Kuchen ganz fein nach Pistazie und die Nektarinen sind der perfekte, fruchtige Gegenpart dafür :)

Pistazienkuchen mit Nektarine

Pistazienkuchen mit Nektarine

Dauer: 20 Minuten + 30 Minuten Backzeit

Hilfreich: Tarteform mit 20 cm Durchmesser

  • 180 g Mehl
  • 2 Eier
  • 45 g weiche Butter
  • 110 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 45 g gemahlene Pistazien
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Nektarine
  • 2 TL helle Marmelade ohne Stückchen, z.B. Aprikose

Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen (die Masse sollte etwas heller geworden sein). Anschließend die Eier einzeln gut unterrühren und zum Schluss Milch, Mehl, Pistazien und Backpulver dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Nektarine waschen, und in dünne Spalten schneiden. Diese auf dem Kuchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Wenn der Kuchen heiß aus dem Ofen kommt, mit einem Pinsel die Marmelade auf den Nektarinen verteilen. Abkühlen lassen.

Pistazienkuchen mit Nektarine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.