So richtig selbst gemacht oder Mandelpudding mit Marshmallow und Zimt

Mandelpudding mit Marshmallow

Mir ist aufgefallen, dass es hier ja gar kein Rezept für einen richtig selbstgemachten Pudding gibt – also nicht selbstgemacht im Sinne von „Ich hab von dem Sahnepudding aus dem Supermark die Sahne SELBST weg gelöffelt, weil es nur noch welche mit Sahne im Kühlregal gab, sondern selbstgemacht im Sinne von „Milch + Sahne + Zucker + Stärke + Eigelb“. Und hier merkt ihr vielleicht schon, warum die einzige, logische Konsequenz, die sich aus diesen Zutaten ergibt, nur eins sein kann: Marshmallow!!! :) Jippie :) Denn wir wollen das übrige Eiweiß ja nicht verkommen lassen, oder? :) Ganz zufällig schmeckt der Pudding mit so einem abgeflammten Marshmallow-Häubchen gleich doppelt so gut!

Falls ihr den Pudding ohne Marshmallow zubereiten möchtet – hiermit rate ich allerdings DRINGEND davon ab, denn der Marshmallow katapultiert den Pudding geschmacklich und optisch nochmal in ganz andere Höhen…sagt also nicht, ich hätte es nicht gesagt :D – dann nehmt etwas mehr Honig bzw. Zucker für den Pudding (bei der Variante mit Marshmallow ist die Kombination aus weniger süßem Pudding und sehr süßem Marshmallow genau richtig).

Mandelpudding mit Marshmallow

Mandelpudding mit Marshmallow und Zimt

Dauer: 30 Minuten

Menge: 2 Portionen

Hilfreich: Spritzbeutel mit Spritztülle, Flambierbrenner

Mandelpudding

  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 100 ml Sahne
  • 2 1/2 gestr. EL Kokosblütenzucker oder Honig
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 2 gestr. EL Stärke
  • 1 Msp Zimt

Die Mandelmilch zusammen mit der Sahne, dem Kokosblütenzucker, den Mandeln und dem Zimt in einen Topf geben. Eigelb und Stärke mit 2 EL der Mandelmilchmischung in einer extra Schüssel glatt rühren. Die Milch-Sahne-Mischung im Topf unter Rühren einmal aufkochen. Dann in einem dünnen Strahl unter Rühren zu der Eigelb-Mischung gießen. Alles wieder in den Topf geben und unter Rühren erneut aufkochen. Den Pudding in zwei Schüsseln geben (oder mehrere kleine Gläschen) und abkühlen lassen

Marshmallow

  • 1 frisches Eiweiß
  • 60 g Zucker

Für den Baiser Eiweiß mit dem Zucker in einer Metallschüssel über einem Wasserbad steif schlagen (die Schüssel sollte allerdings nicht das Wasser berühren, sondern vom heißen Wasserdampf erwärmt werden). Wenn das Eiweiß sehr steif ist und leicht glänzt und warm ist, vom Wasserdampf nehmen und weiter schlagen, bis es abgekühlt ist. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Spritztülle füllen und Tupfen auf den Mandelpudding spritzen. Mit dem Flambierbrenner leicht abflammen.

Mandelpudding mit Marshmallow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.