Unbewusste Manipulation oder Kürbis-Tiramisu

Kürbis-Tiramisu

Nein, das Tiramisu ist nicht so gelb, weil es ein paar Eigelb zu viel abbekommen hat :D Das Tiramisu ist genau so wie das Nektarinen-Tiramisu ohne Eier und die Farbe kommt von….TADAAA! Große Überraschung! Vom Kürbis! Wer hätte das gedacht?! :)

Ich denke bei der Entstehung hat mein Unterbewusstsein einen nicht unerheblichen Beitrag geleistet: Ich war gerade mit dem Nektarinen-Tiramisu beschäftigt und nebenbei hat auf dem Herd ein Topf mit Kürbis geköchelt für eine Kürbissuppe…Also Tiramisu machen und Kürbis riechen…Meine Vermutung ist, dass mein Unterbewusstsein das bewusst so eingefädelt hat…Ich bin quasi die hilflose Marionette, die dann die Idee für ein Kürbis-Tiramisu eingepflanzt bekommen hat :D Tja..ich denke es hat funktioniert…mein Unterbewusstsein und ich saßen kurz danach vor einigen Gläsern von diesem leckeren Kürbis-Tiramisu :) Absolut cremig und die Kombination aus Kürbis und Espresso ist echt nicht zu verachten :)

Kürbis-Tiramisu

Dauer: 1/2 Stunde (ohne Zeit zum Kürbiskochen und Kühlzeit)

Menge: 6 kleine Gläschen oder eine mittelgroße Form

  • 250 g Mascarpone
  • 25 ml Amaretto-Sirup
  • 10 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 150 g Hokkaido-Kürbis
  • 70 g Löffelbiskuit
  • 100 ml kalter Espresso
  • Kakao-Pulver + Zimt

Den Kürbis würfeln und in einem Topf mit Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Abkühlen lassen und pürieren. Dann mit Mascarpone, Sirup, Zucker, Zimt und Milch cremig rühren. Falls das Tiramisu in Gläsern serviert werden soll, dann die Kürbis-Mascarpone-Creme in eine Tüte füllen und hinten mit einem Klipp verschließen. Die Spitze abschneiden. So lässt sich die Creme leichter im Glas verteilen und die Ränder werden nicht verschmiert :)

Das Tiramisu schichten: Dazu mit einer Schicht Löffelbiskuit anfangen. Die Löffelbiskuit vorher auf die richtige Größe zuschneiden, sodass sie in das Glas passen, kurz mit der Unterseite in den Espresso tunken und dann in das Glas legen. Etwas Mascarponecreme darauf spritzen. Nun wieder eine Schicht Löffelbiskuit. Auf diese Weise das Glas füllen und mit einer Mascarpone-Schicht abschließen.

Das Tiramisu mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und mit Kakao und Zimt bestäuben.

Knusper-Kürbiskerne

  • 3 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Zucker

Vorher zwei Backtrennpapiere und ein Nudelholz in Reichweite legen, denn später muss alles schnell gehen ;-) In einer Pfanne die Kürbiskerne ohne Fett rösten. Sobald die Kerne Farbe annehmen, in einer zweiten Pfanne den Zucker karamellisieren lassen. Wenn eine goldbraune Farbe erreicht ist, die heißen Kürbiskerne zügig unter rühren und die heiße Masse auf das erste Backtrennpapier gießen. Das zweite Papier oben drauf legen und mit dem Nudelholz flach ausrollen. Abkühlen lassen und in Stückchen brechen. Das Tiramisu damit garnieren und mit einem Espresso genießen :)

Kürbis-Tiramisu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.