Serienmarathon oder Kokos-Marshmallows mit Matcha

Kokos-Marshmallows mit Matcha

Uuuuund hier kommt die sehnlichst erwartete, nächste Folge von „Selbstgemacht ist doch gar nicht so schwer wie gedacht“. Das ist zwar ein etwas länglicher Titel, ich weiß, aber die Serie fesselt einen von der ersten Minuten an (die Küche) – versprochen! :D
Was bisher geschah:

Nun also die Fortsetzung meiner Lieblingsserie :) Es gibt – natürlich selbstgemachte – Marshmallows! Und weil wir sie selbst machen, werden das auch keine profanen, langweiligen Marshmallows ohne alles. Nein, nein, nein! Heute gibt es KOKOS-Marshmallows mit MATCHA :) Das macht gleich viiiiel mehr her, oder? Und ob ihr es glaubt oder nicht, das geht ja mal sowas von lachhaft einfach, diese flaumigen Würfelchen selbst zu machen. Ich hatte mich da auf ein weit komplizierteres Projekt eingestellt und kaum hatte ich angefangen, war ich auch schon wieder fertig. Belohnt werdet ihr dann mit den leckersten Marshmallows überhaupt! Flaumig, weich und der Matcha zusammen mit den Kokosflocken ist für mich der perfekte Gegenpart zu der Süße. Und natürlich ein Kaffee :D

Falls euch die Serie genau so angefixt hat wie mich, spricht absolut gar nichts dagegen gleich alle vier Folgen hintereinander zu „schauen“ :D Das Ergebnis kann man dann optimaler Weise vor dem Fernseher zu der zweitliebsten Serie knabbern :)

Kokos-Marshmallows mit Matcha

Kokos-Marshmallows mit Matcha

Dauer: 20 Minuten + 1 Stunde Zeit zum Festwerden

Menge: 50 Stück

Hilfreich: Runde Form mit 24 cm Durchmesser, Sieb

  • 2 Pck Gelatine
  • 250 g + 1 EL Puderzucker
  • 2 Msp Salz
  • 1 EL Stärke
  • 7 EL Kokosflocken
  • 3 TL Matcha-Pulver
  • Neutrales Öl

Die Form vorbereiten. Dafür die Form einmal einölen und über den Boden 1 EL Puderzucker und 1 EL Stärke sieben.

Die Gelatine mit 150 ml Wasser 5 Minuten einweichen. Den Puderzucker und das Salz in eine Rührschüssel geben. Die Gelatine aufkochen und dann sofort unter Rühren in die Schüssel mit dem Puderzucker gießen. Mit der Küchenmaschine oder einem Handrührer steif schlagen (das dauert ca. 4 Minuten). Wenn man den Rührer aus der Masse nimmt, sollte die Marshmallow-Masse nicht mehr nach untern laufen, sondern am Rührer hängen bleiben – dann ist sie fertig. Jetzt zügig arbeiten, da die Masse relativ schnell fest wird. Die Hälfte der Marshmallow-Masse in die vorbereitete Form geben, 3 EL Kokosflocken darüber streuen und leicht unterrühren. In die andere Hälfte das Matcha-Pulver sieben und verrühren. Die Matcha-Marshmallow-Masse auf die Kokosmasse geben und glatt streichen. 2 EL Kokosflocken auf der Masse verteilen. Die Marshmallows ca. 1 Stunde abkühlen und fest werden lassen.

Ein Messer mit Öl einreiben und damit die Marshmallow-Masse von der Form lösen. Das Messer immer wieder mit Öl abreiben und die Marshmallow-Masse in Würfel schneiden. Die Würfel an der Schnittkante in die restlichen Kokosflocken drücken, da sie sonst aneinander kleben. Marshmallows entweder sofort essen oder in einer Dose aufbewahren.

Kokos-Marshmallows mit Matcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.