Fruchtig frisch oder Käsekuchen mit Erdbeeren

Wenn es einen Kuchen gibt, der einfach IMMER geht, dann ist es bei mir definitiv Käsekuchen. Jaja, prinzipiell geht bei mir eigentlich immer jeder Kuchen :D Aber Käsekuchen mag ich einfach besonders gerne.

Egal ob zum Frühstück, als Mittagsessensersatz, nach dem Mittagessen, zum Nachmittagskäffchen oder als kleines, feines Dessert nach dem Abendessen auf der Couch. Ich liiiiiiiiebe Käsekuchen :)

Um dem ganzen allerdings mal einen neuen, saisonalen Twist zu geben, habe ich dieses Mal einen Erdbeersoße in die Käsekuchenmasse gestrudelt. An sich wollte ich den Kuchen auch recht leicht halten (also keine Butter und relativ viel Magerquark), damit man anschließend guten Gewissens einen großen Klecks Sahne dazu geben kann :D Eiweißschlagen und ähnlich Aufwendiges wollte ich mir auch sparen, dadurch wird der Kuchen etwas kompakter – von der Konsistenz eher wie Cheesecake, aber genauso wollte ich das auch. Wer es lieber etwas luftiger haben möchte, kann das Eiweiß natürlich auch steif schlagen und dann unter die Masse heben.

Das Endergebnis hat das Potenzial mein neuer Lieblingskäsekuchen zu werden! :) Fruchtig frisch, cremig und bitte auf gar keinen Fall ohne einen großen Klecks Sahne und eine große Tasse Kaffee servieren :)

Käsekuchen mit Erdbeeren

Dauer: 40 Minuten + 53 Minuten Backzeit

Hilfreich: Runde Backform mit 20 cm Durchmesser

Mürbeteig

  • 100 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 70 g weiche Butter
  • Prise Salz

Den Ofen auf 180 °C vorheizen

Alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig rund ausrollen und den Boden der Backform damit auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit sich beim Backen keine Blasen bilden. Den Boden 13 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Erdbeersoße

  • 200 g TK-Erdbeeren, aufgetaut
  • 20 g Zucker
  • 10 g Stärke

Die Erdbeeren mit dem Zucker pürieren. Zunächst 2 EL Erdbeerpüree mit der Stärke glatt rühren, dann das restliche Püree dazugeben und verrühren. Unter ständigem Rühren die Erdbeersoße erhitzen, bis sie kocht und eindickt. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Käsekuchen

  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Stärke
  • 120 g Zucker
  • 1 Ei
  • 700 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse

Den Ofen auf 160 °C vorheizen.

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit einem Messer das Vanillemark heraus kratzen. Vanillemark mit Stärke, Zucker und Ei glatt rühren. Anschließend Quark und Frischkäse dazu geben und glatt rühren.

Die Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden geben und die Erdbeersoße in Klecksen dazu geben. Mit einer Gabel verstrudeln. Den Käsekuchen 40 Minuten backen. Abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Mit frischen Erdbeeren und geschlagener Sahne servieren.

Bitte einmal ausdrucken :)

2 Kommentare zu “Fruchtig frisch oder Käsekuchen mit Erdbeeren

  1. Liebe Steffi,
    dieser Kuchen ruft – gar nicht mal so leise – meinen Namen! Sieht einfach großartig aus und ich kann mir sehr gut vorstellen, mich tagelang nur von diesem Käsekuchen zu ernähren. Am besten, Du schiebst ihn mir einfach ohne zu Murren rüber. Und damit du siehst, dass ich durchaus zu teilen bereit bin: Die Sahne lass ich Dir. ;)
    Herzlichst, Conny

    • Hallo Conny,
      :D :D :D
      Wie großzügig von Dir :D Ganz vielleicht habe ich den Kuchen aber auch schon komplett aufgefuttert… :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.