Hoch hinaus oder Käsekuchen mit Mascarpone

Käsekuchen mit Mascarpone

Ein Kuchen, der nach Höherem strebt?! Das trifft definitiv auf diesen Käsekuchen zu! Sehr ambitionierte Ziele hat er sich hier gesteckt: Leicht zitronig-vanilliger Geschmack und die ABSOLUTE Cremigkeit. Alles voll erfüllt. Außerdem geht der Kuchen im Ofen auf, das ist eine wahre Pracht…hab ich vorher echt noch nicht gesehen :) Ihr auch noch nicht? Dann unbedingt nach machen ;-) Dazu passen mehrere Espresso :)

Käsekuchen mit Mascarpone

Dauer: 30 Minuten + 70 Minuten Backzeit

Hilfreich: Ein hoher (!) Tortenring mit 26 cm Durchmesser

Mürbeteig

  • 270 g Mehl
  • 110 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Ei

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und den Tortenring damit auskleiden, sodass ein ca. 3 cm hoher Rand entsteht.

Mascarpone-Quark-Masse

  • 5 Eier
  • 50 g geschmolzene Butter
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 300 g Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 75 g Stärke
  • 1 Vanilleschote

Die Eier trennen und die Vanilleschote auskratzen. Eigelb mit 200 g Zucker schaumig rühren. Dann geschmolzene Butter, Mascarpone, Quark, Zitronensaft, Stärke und dem Vanillemark verrühren. Eiweiß mit 100 g Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Unter die Quarkmasse heben und den Teig auf den vorbereiteten Mürbeteigboden füllen. Bei 150 °C Umluft zunächst 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer ca. 2 cm tief den Kuchen vom Tortenring lösen. 10 Minuten stehen lassen und dann ca. 35 Minuten im Ofen bei gleicher Temperatur zu Ende backen.

Bitte einmal ausdrucken :)

Käsekuchen mit Mascarpone

Quelle:

Abgewandelt aus der Zeitschrift Lecker Bakery Special 2014

16 Kommentare zu “Hoch hinaus oder Käsekuchen mit Mascarpone

  1. Sabine

    Guten Morgen,

    ich habe deinen Kuchen gerade im Ofen und die Füllung schmeckt roh schonmal sehr lecker ;)
    Allerdings frage ich mich, wie du die gesamte Menge in eine 26cm Form bekommen hast. Ich habe in weiser Voraussicht eine 28er Form genommen und die ist randvoll. Wenn der Kuchen tatsächlich so aufgeht wie du es anpreist, wird es mir ergehen wie dem Mädchen in dem Märchen „Der süße Brei“ ^^
    Abwarten ;)
    Ansonsten bin ich zuversichtlich, dass er köstlich sein wird!

    • Hallo Sabine,
      hm…vielleicht liegt es daran, dass ich grundsätzlich immmer mit einem verstellbaren Tortenring aus Metall backe und der vielleicht einfach etwas höher als eine Backform ist.
      Oder Du hast alles einfach NOCH luftiger aufgeschlagen, als ich ;-) So oder so ist es gut, dass du gleich die etwas größere Form genommen hast!
      Ich hoffe er hat dann auch noch genau so gut geschmeckt wie erwartet :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Monika

    Hi,
    ich habe den Kuchen jetzt zum zweiten mal gebacken und scheine die einzige zu sein, der er nicht gelingt.
    Der Kuchen wird nicht fest! Ich folge dem Rezept und backe mit 170 Grad Ober/Unterhitze. Habe schon auf zwei kleinere Formen aufgeteilt, aber auch der Trick hilft nicht. Nach 1.5 Stunden ist der Kuchen trotz Abdecken verbrannt und nicht annähernd durch.
    Ich habe ihn jedes mal weggeschmissen.
    Kann es sein, daß dieser Kuchen nicht ohne Umluft funktioniert?
    L G Monika

    • Hallo Monika,
      oh nein, das tut mir sehr Leid! Ich habe den Kuchen bisher nur mit Umluft gebacken und da hat immer alles funktioniert.
      Vielleicht versuchst du es auch mal mit Umluft?
      Liebe Grüße und viel Erfolg,
      Steffi

  3. Juditha

    Hallo Steffi, ich habe den Käsekuchen gebacken, weil mir noch nie ein Käsekuchen gelungen ist und weil ich von Weihnachten noch Mascarpone übrig hatte. Im Text ist mir aufgefallen, dass das Zugeben der flüssigen Butter nicht angegeben wird. Habe alles miteinander verrührt, wie angegeben. Die Masse war großartig und fluffig. Der Kuchen ging auch wunderbar auf. Habe ihn auf 150 Grad Ober-und Unterhitze gebacken. Oder doch lieber mit Heißluft??? Er brauchte im zweiten Teil viiiiiieeeeel länger als angegeben, mindestens insgesamt 60 Minuten, das Stäbchen war in der Mitte immer noch mit Teig behaftet. Dann war er gut und hoch und wunderbar, ich habe ihn im Ofen länger abkühlen lassen und was ist passiert? ER IST WIEDER ZUSAMMENGEFALLEN!!! Kannst Du mir einen Tipp geben, was ich falsch mache??? Er schmeckt trotzdem gut und der Mürbeteig ist auch sehr lecker.

    • Hallo Juditha,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich habe die Butter im Rezept ergänzt – das hast du direkt schon richtig gemacht :)
      Ich habe den Kuchen bei Umluft gebacken (habe ich auch noch im Rezept dazu geschrieben), vielleicht ist das der Trick.
      Wenn der Kuchen trotzdem geschmeckt hat, hat dich das hoffentlich motiviert es nochmal zu versuchen :)
      Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg,
      Steffi

      • Anonymous

        Vielen Dank für Deine Antwort. Auf jeden Fall probiere ich ihn noch einmal mit Heißluft. Dann gebe ich noch einmal Bescheid, ob es geklappt hat.
        Liebe Grüße
        Juditha

  4. Miah

    Mmmm sehr lecker den besten.
    Meine Mama hat für mich immer den besten Käsekuchen gemacht, aber deiner ist noch besser.
    Einfach klasse.
    Danke für das tolle Rezept.
    Lg Mia

    • Hallo Miah,
      Oh, vielen Dank! Schön! Lass ihn Dir schmecken :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  5. Miah

    Hallo Steffi, heute habe ich den Käsekuchen gebacken wir sind gespannt wie er schmeckt.
    Ich habe die Butter in der Käsemasse vergessen.

    L.G Miah

  6. Miah

    Hallo Steffi,
    Ich werd deinen gutaussehenden Käsekuchen morgen backen.
    Ich bin sehr gespannt darauf.

    L.G. Miah

    • Hallo Miah,
      Oh, vielen Dank :) Das freut mich aber! Ich bin gespannt wie er dir schmeckt.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen,
      Steffi

  7. Gisela

    Hi Steffi, hast Du da nicht die Eier vergessen anzugeben? Wieviel Eier für die Mascarpone-Quarkmasse?

    • Hallo Gisela,
      vielen Dank für den Hinweis! 5 Eier sind es – habe ich auch gleich im Rezept ergänzt.
      Liebe Grüße,
      Steffi

  8. Insa

    Hi Steffi,
    der Käsekuchen sieht super lecker aus – genau so wie die anderen Leckereien der letzten Zeit! :)
    Viel Freude weiterhin beim Backen! Ich hoffe, ich bekomme bald mal wieder Gelegenheit, probieren zu dürfen ;-)
    Viele Grüße
    Insa

    • Hi Insa,
      vielen Dank! Das hoffe ich auch :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.