Das entscheidende Tröpfchen oder Crostinis mit Kürbis-Creme, Schinken und Trüffelöl

Crostinis mit Kürbis-Creme, Schinken und Trüffelöl

Stellt euch mal vor ihr habt eine knusprige Scheibe getoastetes Baguette vor euch liegen. Noch lauwarm. Darauf verteilt ihr großzügig eine samtige Creme aus Kürbis und legt dann noch eine Scheibe Parma Schinken darauf. Der Schinken schmiegt sich an die Kürbis-Creme und ihr könnt schon riechen, dass das verdammt lecker schmecken wird. Doch jetzt kommt der entscheidende Moment! BLOSS NICHT REIN BEISSEN! Beherrscht euch… Denn um das kleine leckere Crostini komplett zu machen, träufelt ihr noch etwas Trüffelöl darüber. Wer denkt, dass man das wegen dem Schinken eh nicht raus schmeckt, liegt komplett daneben! Viel mehr ist das eine perfekte Balance aus allen Komponenten und soooooo lecker! Und jetzt ist erstmal Schluss mit der bloßen Vorstellung! Schnappt euch einen Kaffee, klemmt euch ein Baguette unter den Arm und los geht es :)

Crostinis mit Kürbis-Creme, Schinken und Trüffelöl

Dauer: 20 Minuten

Menge: 10 Crostinis

  • 300 g gekochter Kürbis (Kürbis dafür schälen, Kerne entfernen und würfeln. In einem Topf mit Wasser ca. 20 Minuten weich kochen)
  • 100 g Frischkäse
  • 10 Scheiben Baguette
  • 5 Scheiben Parma-Schinken
  • 5 TL Trüffelöl
  • Pfeffer

Den abgekühlten Kürbis mit einem Kartoffel-Stampfer oder einer Gabel zu Püree verarbeiten. Den Frischkäse unterrühren und mit Salz abschmecken.

Die Baguettescheiben toasten oder im Ofen anrösten. Einen Esslöffel der Kürbis-Creme darauf verstreichen, eine halbe Scheibe Schinken darauf geben und mit ca. 1/2 TL Trüffelöl beträufeln. Etwas Pfeffern und am besten sofort genießen :)

Crostinis mit Kürbis-Creme, Schinken und Trüffelöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.