Statt Blumen oder Apfel-Rosen-Tartes mit Mandelcreme

Apfel-Rosen-Tarte mit Mandelcreme

Jetzt ist es also so weit: Der Herbst ist da und die ersten Blätter an den Bäumen werden gold-braun. Man muss schon richtig suchen, um noch eine Pflanze zu finden, die sich traut dem raueren Wetter eine zarte Blüte entgegen zu halten. Hm. Blöde Sache, wenn man Blumen ganz gerne hat :D Aber das wäre ja gelacht, wenn man den blumenlosen Herbst einfach so hinnehmen würde! Für mehr Blumen auf dem Kaffeetisch backt man sie sich einfach selbst! Gegen trübe Herbststimmung hilft außerdem die ein oder andere Tasse Kaffee dazu :)

Apfel-Rosen-Tartes mit Mandelcreme

Dauer: 2 Stunden inkl. Backzeit

Menge: 13 kleine Tartes

Hilfreich: Kleine Tarte-Formen oder Muffinformen, Küchenhobel

Mandelcreme

  • 250 g Milch
  • 1/2 Pck Vanille-Puddingpulver (ca. 20 g)
  • 30 Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Quark
  • 3 EL Mandelblättchen oder gehackte Mandeln

In einer Pfanne ohne Fett die Mandeln anrösten (bleibt lieber dabei…die werden immer viel schneller schwarz wie man denkt :D ). Fein mahlen. Die Milch in einen Topf füllen und 3-4 EL abnehmen und in einer extra Schüssel mit Puddingpulver, Zucker und Zimt verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Milch aufkochen und die Puddingpulver-Milch unter rühren in den Topf gießen. Kurz aufkochen und dann den Quark und die gemahlenen Mandeln unterrühren.

Mürbeteig

  • 75 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Milch

Alle Zutaten verkneten, ausrollen und Kreise (Durchmesser ca. 10 cm – ich habe dafür ein Glas benutzt). Die Muffinförmchen damit auskleiden, sodass ein ca. 1 cm hoher Rand entsteht. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Jeweils 1 TL Mandelcreme in die Mitte jedes Tartes geben.

Apfel-Rosen-Tartes

  • 2 Äpfel
  • 1 Zitronen
  • 1 EL Zucker

Die Äpfel waschen und das Fruchtfleisch folgendermaßen vom Kerngehäuse schneiden: Den Apfel mit dem Stiel nach oben auf ein Brett legen und dann eine Scheibe am Kerngehäuse entlang abschneiden. Den Apfel um 90° drehen und wieder eine Scheibe am Kerngehäuse entlang abschneiden. Noch zwei mal drehen und jeweils eine Scheibe abschneiden. Mit Hilfe eines Küchenhobels von den Scheiben dünne Halbmonde schneiden (im Notfall tut es auch ein scharfes Messer). In einem Topf ca. 500 ml Wasser mit dem Saft der Zitrone und dem Zucker aufkochen. Die Apfelhalbmonde in das Wasser legen und kurz ziehen lassen. So lange, bis die Scheiben etwas weicher und biegsamer werden.

Dann die Apfel-Rosen formen: Dafür ca. 12 Apfelscheiben in einer Reihe hintereinander auf eine flache Oberfläche legen. Jede Apfelscheibe sollte zu ca. einem Drittel mit der vorherigen Scheibe überlappen.  Dann alles aufrollen und die fertige Rose vorsichtig in die Mandelcreme drücken.

Die fertigen Tartes bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

Wer noch irgendwo ein paar Blumen organisiert bekommt und nicht ganz so viel Zeit opfern möchte, kann die Äpfel auch einfach in Spalten schneiden und auf der Mandelcreme auffächern. Schmeckt genau so ;-)

Apfel-Rosen-Tarte mit Mandelcreme

Quelle:

Idee von frommyimpossiblytinykitchen

Mürbeteig von Zeitschrift Luft auf Genuss 9/2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.