Gebacken, nicht gekocht oder Vanille-Gnocchi

Vanille-Gnocchi

Knusprig, aber doch auch irgendwie zart schmelzend und sooooo vanillig! Wie das schon aus dem Ofen duftet….Was?! Was für Gnocchi sind das denn bitte schön?! Eigentlich sind das gar keine Gnocchi, sondern Kekse und es sind auch keine Kartoffeln im Keksteig ;) Man hätte auch einfach Vanille-Kekse sagen können. Aber da gibt es so viele verschiedene. Und keiner wüsste, welche Kekse man genau meint. Und weil der Keksteig gerollt und dann mit einer Gabel flach gedrückt wird, liegt eigentlich nichts näher als die Kekse Vanille-Gnocchi zu taufen :) Vanille-Gnocchi-die-gut-zu-Kaffee-schmecken wäre natürlich auch passend gewesen, aber doch etwas lang :D Deswegen einfach Vanille-Gnocchi.

Vanille-Gnocchi

Dauer: 45 min inkl. Backzeit

Menge: 3 Bleche

  • 1 Vanilleschote
  • 120 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 60 g Mehl
  • 120 g Speisestärke

Die Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark mit den restlichen Zutaten verkneten. Kleine Kugeln formen und diese auf einem Backblech mit einer Gabel flach drücken. Vorsicht, dass die Kekse nicht zu dicht zusammen auf dem Blech liegen, denn beim Backen verlaufen sie noch ein wenig. Bei 180 °C 7 Minuten backen.

Vanille-Gnocchi

Quelle:

Abgewandelt aus Adventsbäckerei

2 Kommentare zu “Gebacken, nicht gekocht oder Vanille-Gnocchi

  1. Gesa

    Hi Steffi,
    Dein Blog ist echt toll :)
    Werde heute zum ersten Mal etwas nachbacken, probiere mich an diesem Rezept… ich bin gespannt wies wird

    Ganz liebe Grüße

    • Steffi

      Hi Gesa, danke! Ich wünsche dir viel Spaß :) Liebe Grüße, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.