Goldgelbe Kekse oder Spritzgebäck mit Orange und Safran

Safran-Orangen-Spritzgebäck

Die goldgelbe Farbe in den Keksen kommt nicht durch einen Gelbstich im Foto, sondern vom Safran ;-) Und der bringt nicht nur die Farbe, sondern einen ganz besonderen Geschmack für diese kleinen Kekschen mit. Zusammen mit einer feinen Orangen-Note und der weißen Kuvertüre eine echte Weihnachtskeks-Offenbarung! Dank der leuchtenden Farbe sind die Kekse auch im Dunkeln oder auf jedem Keksteller einfach wieder zu finden :D

Spritzgebäck mit Orange und Safran

Dauer: 1 1/2 Stunden inkl. Backzeit

Menge: 3 Bleche

Hilfreich: Spritzbeutel mit Sterntülle

  • 2 Bio-Orangen
  • 0,1 g Safran
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • Milch
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • Zartbitterkuvertüre

Von beiden Orangen die Schale fein abreiben. Eine Orange halbieren und den Saft auspressen. 3 EL Saft mit dem Safran leicht erwärmen und wieder abkühlen lassen. Dann zusammen mit der Orangenschale, Butter, Zucker, Ei, Mehl, gemahlenen Mandeln und so viel Milch verkneten, dass ein relativ weicher Teig entsteht. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Stäbchen auf ein Blech mit Backpapier spritzen. Bei 180 °C ca. 7 Minuten backen. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die beiden Kuvertüren im Wasserbad schmelzen lassen. Das Spritzgebäck zur Hälfte in die weiße Kuvertüre tauchen, abstreichen und auf ein Backpapier setzen zum Trocknen. Wenn alle Kekse in Kuvertüre getaucht wurden, die Zartbitter-Kuvertüre in eine Plastiktüte gießen und die Spitze abschneiden. Feine Linien über den weißen Kuvertüreteil der Kekse malen.

Safran-Orangen-Spritzgebäck

Quelle:

Abgewandelt aus der Zeitschrift Sweet Dreams November/Dezember 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.