Kekse von der Stange oder Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck sind eigentlich ganz dankbare Kekse. Man muss sich ein bisschen Mühe geben, wenn man die Keksstangen zusammen baut. Egal ob ein Schachbrett-Muster oder eine runde Spirale oder ein Marmor-Muster oder oder oder… Wichtig ist, dass der Teig gut gekühlt ist. Aber wenn das geschafft ist, dann kann man ganz bequem kleine Scheibchen von der Stange schneiden und jedes hat ein schönes Muster. Deko quasi schon inklusive :) Die gesparte Zeit kann man dann zum Beispiel in eine gemütliche Tasse Kaffee mit Schwarz-Weiß-Gebäck investieren ;-)

Schwarz-Weiß-Gebäck

Dauer: 1 1/2 Stunden inkl. Kühl- und Backzeit

Menge: 4 Bleche

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200 g weiche Butter
  • 2 EL Kakao
  • 1 EL Milch

Mehl, Zucker, Ei und Butter zu einem Teig verkneten. Die Hälfte des Teigs abnehmen und unter die eine Hälfte Kakao und Milch kneten. Beide Teighälften zu gleichgroßen Rechtecken ausrollen. Der Teig sollte jeweils nur ca. 1/2 cm dick sein. Die Rechtecke übereinander legen, kurz andrücken und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen, bis der Teig fest geworden ist. Dann das Teigrechteck in 1/2 cm dicke Streifen schneiden. Jeweils zwei Streifen aneinander setzen, dabei den einen Streifen drehen, sodass ein Schachbrettmuster entsteht. Vorsichtig andrücken und in Scheiben schneiden. Die Kekse auf ein Blech mit Backpapier setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 7 Minuten backen.

Schwarz-Weiß-Gebäck

Quelle:

Abgewandelt aus Backen für Weihnachten von Regine Stroner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.