Rotweinverwendung oder Rotwein-Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse

 

Rotwein-Pilz-Crostini mit Ziegenkäse

Wenn ihr euch schon immer mal gefragt hat, wie ihr eine halbe Flasche Rotwein ganz schnell verschwinden lassen könnt, dann ist das genau das richtige Rezept für euch! Kaum zu glauben, aber die kleinen Pilze auf den Crostinis haben eine mittelgroße Rotweinschwemme hinter sich :D Und das schmeckt man! Der Alkohol ist nicht mehr drin, aber der GANZE Geschmack! So viel Rotwein auf ein paar Pilze verteilt…das ist einfach mega lecker zusammen mit dem cremigen Ziegenkäse und dem knusprigen Baguette! :)

Und ja: Alternativ kann man die halbe Flasche Rotwein auch trinken und einfach nur Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse servieren ;-) Oder man macht einfach eine neue Flasche auf und die Hälfte bekommen die Pilze und die andere Hälfte der Koch ;) Das Rezept ist da sehr flexibel ;-)

Rotwein-Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse

Dauer: 30 Minuten

Menge: 12 Stück

  • 300 g Champignons
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 3 EL Balsamico-Creme
  • 100 g cremiger (Honig-)Ziegenkäse
  • 3 Brötchen oder 1/2 Baguette

Die Pilze putzen und vierteln. Falls es größere Pilze sind, dann achteln. Die Pilze in einer großen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Wenn sie beginnen Farbe anzunehmen mit dem Rotwein ablöschen (vorher am besten die Dunstabzugshaube voll anmachen… :D ). Alles köcheln lassen, bis der ganze Rotwein fast komplett verdampft ist. Das dauert so 10 Minuten. Dann die Balsamico-Creme unterrühre und die Pilze in eine Schüssel füllen.

Während der Rotwein mit den Pilzen einreduziert, die Brötchen in Scheiben schneiden. Diese in den Ofen bei 180 °C legen, damit sie knusprig werden. Wenn die Pilze fertig sind, die Brötchen-Scheiben aus dem Ofen nehmen, mit Ziegenkäse bestreichen und die Pilze darauf verteilen

Variante

Wer möchte kann die Pilze auch direkt auf die noch nicht erwärmten Brötchenscheiben geben und den Ziegenkäse obendrüber krümeln. Dann für ca. 10 Minuten im Ofen bei 180 °C überbacken.

Rotwein-Pilz-Crostini mit Ziegenkäse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.