Es war einmal oder Pistazien-Mohn-Küchlein mit Orangen

Pistazien-Mohn-Küchlein mit Orangen

Es war einmal ein Quark-Rührkuchen. Ein Quark-Rührkuchen mitten im Herbst. Ja, ihr habt richtig gelesen! Denn im Herbst hat die Geschichte von diesem kleinen Kuchen angefangen. Und im Herbst ist kein Kürbis vor mir sicher, also hat auch der Quark-Rührkuchen eine ordentliche Portion davon abbekommen. Durch den Kürbis ist er sogar NOCH saftiger geworden und aus unerfindlichen Gründen, habe ich mich damals dazu entschieden, keine Bilder zu machen und den Kuchen einfach mal so zu backen und zu essen :D So was Undokumentiertes soll es auch noch ab und an bei mir geben…sehr selten, aber es passiert. In der Regel ist das auch ok so, aber der Kuchen mit dem Kürbis und ein paar Gewürzen war zum Reinlegen. Saftig, flaumig, etwas würzig und alles, was man sich bei einem Rührkuchen nur wünschen kann! Außer Bilder…die hatte ich nicht. Dann kamen eine ganze Menge an Kürbis-Rezepten MIT Bildern, Weihnachten mit ganz viel Keksen und jetzt ist definitiv kein Herbst mehr. Aber dieses tolle Rezept für einen Quark-Rührkuchen kann einfach nicht bis nächsten Herbst warten! Deswegen habe ich noch eine zweite, absolut winter-taugliche Variante mit Orange, Mohn und Pistazien ausprobiert. Und sie kann definitiv mit der Kürbis-Version mithalten ;-) Die gibt es dann im Herbst, wenn ich dieses Mal ein paar Bilder davon mache :)

Pistazien-Mohn-Küchlein mit Orangen

Dauer: 25 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Menge: 10 kleine Küchlein

Hilfreich: Form für kleine Kastenkuchen oder Muffinform

  • 30 g gemahlene Pistazien
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 125 g Magerquark
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 1 EL Mohn
  • 3 Bio-Orangen
  • 1 1/2 EL Milch

Die Butter zusammen mit dem Ei und dem Zucker cremig schlagen. Anschließend Quark, Mehl, Mohn, Pistazien, Mandeln, Milch und Backpulver unterrühren. Von einer Orange die Schale fein abreiben und ebenfalls in den Teig geben. Die drei Orangen filetieren. Dafür zunächst die Bio-Orange waschen und die Schale fein abreiben. In einen Topf geben. Dann die Bio-Orange, wie auch die anderen Orangen filetieren. Dazu mit einem scharfen Messer „Deckel“ und „Boden“ der Orangen abschneiden. Dann die restliche Schale ringsum von oben nach unten abscheiden, sodass auch die weiße Haut entfernt wird. Danach sollte die Orange komplett von der Schale befreit sein. Nun die Filets heraus schneiden. Dazu an den Trennwänden entlang schneiden und die Filets heraus lösen. 2 EL Saft dabei auffangen und in den Teig geben. Die Filets halbieren und anschließend ebenfalls unter den Teig rühren. Den Teig in die Förmchen geben und bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.

Pistazien-Mohn-Küchlein mit Orangen

 

4 Kommentare zu “Es war einmal oder Pistazien-Mohn-Küchlein mit Orangen

  1. Liebe Steffi,
    dein Küchlein sieht mal wieder entzückend aus und die Kombination von Pistazien, Mohn und Orangen stelle ich mir ausgesprochen köstlich vor. Vielen Dank an dich und deiner freien Lauf gelassenen Kreativität.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Hallo Sigrid,
      vielen lieben Dank, stimmt…! Du bringst mich zum Lachen :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. die sehen sehr fein aus und scheinen der perfekte Snack zu sein, wenn man mal ( natürlich NIE :-) ) Lust auf was Süßes bekommt !
    hab noch eine wundervolle Woche !

    love
    sophia

    • Hallo Sophia,
      vielen Dank :) Ja, die Größe ist wirklich ganz praktisch und ich hab mir sagen lassen, dass man davon THEORETISCH auch gleich zwei oder drei auf einmal essen kann.
      Dir auch eine schöne Woche & liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.