Ein Traum in Lila oder Lavendel-Macarons

Lavendel-Macarons

Ich kann euch sagen: Ich bin absolut verliebt in dieses frühlingshafte Lila! Und in diese zart-schmelzenden Macarons mit einem Hauch von Lavendel und weißer Schokolade :) Ich könnte einen ganzen Berg von diesen Lavendel-Macarons verputzen. Hach…noch besser wären sogar zwei Berge, wenn ich genauer drüber nachdenke. Und am besten man macht so viele Macarons, dass man auch noch ein Berg zur Reserve hat – man weiß ja nie, wer noch so den Duft von diesen kleinen Leckereien aufschnappt und „ganz spontan“ vorbei kommt. Dann kann man total großzügig den Reserve-Berg anbieten und ganz dezent ein oder zwei Macarons essen. Mit dem Wissen, dass noch zwei Berge für einen alleine an einem sicheren Ort auf einen warten. Das hört sich nach einem Plan an, oder? :)

Lavendel-Macarons

Dauer: 2 Stunden

Menge: Ca. 40 Stück

Hilfreich: Zerkleinerer oder Küchenmixer, Sieb, Zuckerthermometer Spritzbeutel und Spritztülle mit runder Öffnung

Macaron-Schälchen

  • 75 g geschälte Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 75 g Zucker
  • 2 x 30 g Eiweiß (2 Eier)
  • 27 g Wasser
  • 1-2 Msp lila Lebensmittel-Gelfarbe
  • Lila Zucker

Die Mandeln mit dem Puderzucker zusammen in einem Küchenmixer fein mahlen. Das Mandel-Zucker-Puder durch ein relativ feines Sieb sieben. Es ist wichtig, dass die Mandeln wirklich ganz fein gemahlen sind. Grobe Reste, die im Sieb zurück bleiben nochmals mahlen oder falls es nicht so viele sind, zur Seite legen. Die Mandeln mit der Hälfte des Eiweißes (30 g) und der lila Lebensmittelfarbe verrühren. Die andere Hälfte steif schlagen. Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und so lange kochen, bis die Masse eine Temperatur von 115 °C erreicht hat. Den heißen Zucker in einem dünnen Strahl in das steif geschlagene Eiweiß gießen. Dabei mit einem Handrührer die Masse weiter schlagen. So lange weiter schlagen, bis die Masse nur noch lauwarm ist. Wenn man den Rührer aus der Masse heraus nimmt, sollten dicke Eiweiß-Spitzen an den Rührern hängen. 1/3 des Eischnees unter die Mandelmasse rühren und dann den Rest unterheben. So lange weiter rühren bis der Teig wie flüssige Lava aussieht und in einem dicken Strahl von eurem Löffel läuft. Eventuell dafür mit dem Löffel am Rand der Schüssel etwas Luft aus dem Teig drücken (Vorsicht, der Teig darf allerdings auch nicht zu flüssig werden!). Alles in einen Spritzbeutel mit runder Öffnung füllen und diesen mit einem Klipp verschließen. Gleichmäßige Kreise in der Größe von einer 1-Euro-Münze auf ein Blech mit Backpapier spritzen. Wenn das Blech voll ist, das Blech auf eine harte Oberfläche schlagen, damit die Oberflächen der Macaron-Schälchen komplett glatt werden. Mit etwas lila Zucker bestreuen und die Schälchen 30-40 Minuten trocknen lassen (d.h. wenn man mit einem Finger dagegen tippt, sollte kein Teig am Finger kleben bleiben). Die Schälchen im Ofen bei 140 °C ca. 10 Minuten backen (wenn man mit einem Löffel dagegen tippt, sollten die Macarons sich nicht bewegen). Abkühlen lassen und dann mit einem Messer vorsichtig vom Backpapier lösen.

Lavendelcreme

  • 100 g weiße Schokolade
  • 1 1/2 EL Frischkäse
  • 4 TL Lavendel-Sirup

Die weiße Schokolade in einem Topf zusammen mit dem Frischkäse schmelzen lassen. Den Sirup unterrühren und die Masse gut abkühlen lassen. Die Creme in eine Plastiktüte füllen und die Spitze abschneiden.

Jeweils gleich große Macaron-Schälchen zusammen suchen und auf die Hälfte etwas Creme spritzen. Die anderen Macaron-Schälchen vorsichtig auf die Creme drehen (nicht drücken, sonst zerdrückt ihr die Schälchen). Abgedeckt am besten einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Lavendel-Macarons

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.