Eine kleine Widmung oder Laugenbrötchen mit Haselnüssen und Bärlauch-Camembert

Laugenbrötchen mit Haselnüssen und Bärlauch-Camembert

Juhu, endlich ist es wieder so weit und es gibt Bärlauch! BÄRLAUCH!!! Ich liebe Bärlauch und die Saison wird komischerweise von Jahr zu Jahr kürzer. Oder kommt mir das nur so vor? :D Bärlauch bedeutet außerdem, dass jetzt auch endlich der Frühling da ist :) Dieses Rezept ist eine kleine Widmung an diese tollen Blättchen! Denn obwohl es vielleicht so aussieht, ist das auf den Bildern keine Kräuterbutter. Nein, nein, nein. Es ist viiiiiiiiiel besser! Wisst ihr was genau so aussieht wie Kräuterbutter, aber keine ist? Bärlauch-Camembert :D Es ist zwar auch Butter drin, aber zur Hälfte besteht der leckere Aufstrich auch aus cremigem Käse. Der Käse ändert rein optisch einfach gar nichts :D Geschmacklich tut sich dafür so einiges! Der Aufstrich ist wunderbar cremig und würzig und schmeckt richtig frisch durch den Bärlauch und etwas Zitronenschale.

Dieser frühlingshafte Aufstrich mit Bärlauch ist allerdings nur die halbe Wahrheit, denn ihr müsst ihn UNDBEDINGT auf einem lauwarmen Laugenbrötchen mit Haselnüssen und einem großen Cappuccino genießen! Wenn der Aufstrich dann gerade so anfängt zu zerlaufen…Das ist einfach sososo gut. Falls ihr es nicht schafft alle Brötchen aufzufuttern, solange sie noch warm sind, schmecken sie im Notfall auch noch abgekühlt fast genau so gut ;-)

Laugenbrötchen mit Haselnüssen und Bärlauch-Camembert

Dauer: 30 Minuten + 60 Minuten Zeit zum Gehen für den Teig + 10 Minuten Backzeit

Menge: 12 kleine Laugenbrötchen

Laugenbrötchen

  • 1 + 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 15 g frische Hefe
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 220 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 TL Natron

1 TL Salz zusammen mit dem Zucker, der Milch und 50 g Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in kleinen Stückchen dazu geben und alles verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Anschließend die Haselnüsse, sowie das restliche Mehl unterkneten. Weitere 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig nochmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einer 5-6 cm dicken Rolle formen. Die Rolle in 12 möglichst gleich große Stücke schneiden. In einem Topf 1 Liter Wasser mit 1 TL Salz und dem Natron aufkochen. Die Teigstückchen vorsichtig nach und nach in das Wasser geben und 10 Sekunden ziehen lassen (am besten in mehreren Schwüngen arbeiten). Die Brötchen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und anschließend auf ein Blech mit Backpapier setzen. Wenn alle Brötchen fertig „gebadet“ haben, alles erneut (am besten mit Frischhaltefolie) abdecken und 20 Minuten gehen lassen.

Die Brötchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen.

Bärlauch-Camembert

  • 90 g Camembert
  • 80 g weiche Butter
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 20 g Bärlauch (oder Schnittlauch)
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Den Bärlauch waschen und hacken. Die Rinde vom Camembert abschneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Laugenbrötchen mit Haselnüssen und Bärlauch-Camembert

2 Kommentare zu “Eine kleine Widmung oder Laugenbrötchen mit Haselnüssen und Bärlauch-Camembert

  1. Über die Zitronen-lavendel Torte bin ich auf Deine Seite gestoßen. Dieses Bärlauchrezept klingt auch klasse und wird unbedingt ausprobiert!
    Viele Grüße
    Christine

    • Hallo Christine,
      wie schön! Das freut mich sehr :)
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen – die Brötchen sind jetzt einfach genau das Richtige für den Frühlingsstart ;-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.