Mit Chaos zum Erfolg oder Gewürzkuchen mit Ingwer und Granatapfel

Gewürzkuchen mit Ingwer und Granatapfel

Wer das Bild mit den Granatapfelkernen sieht und sich jetzt auf eine super einfache Anleitung für ein elegantes Granatapfelkern-Herauslösen freut, wird leider bitter enttäuscht. Ich muss gestehen, das war der erste Granatapfel seit JAHREN, den ich hier zerstückelt habe :D Ganz vage habe ich mich erinnert mal irgendwo gelesen zu haben, dass man den Granatapfel vorher auf einem Tisch mit etwas Druck hin und her rollen soll. Allerdings weiß ich nicht mehr, ob das helfen soll, wenn man die Kerne herauslösen möchte oder den Saft heraus pressen. Gefährliches Halbwissen sage ich hier nur :D Letztendlich habe ich den Granatapfel einfach halbiert (das mit dem Rollen war mir doch zu heikel :D) und dann die Kerne irgendwie mit einem Messer heraus „operiert“. Etwas chaotisch, aber von Erfolg gekrönt :D

Mein Profi-Tip an dieser Stelle lautet deshalb: Sucht euch jemanden, der es kann :D  Überlasst demjenigen die Arbeit, lehnt euch mit einer Tasse Kaffee zurück und freut euch auf einen ultra saftigen Kuchen mit leckeren Granatapfelkernchen :)

Gewürzkuchen mit Ingwer und Granatapfel

Dauer: 30 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Menge: 15 kleine Kuchen oder 1 großer Kastenkuchen

Hilfreich: Backförmchen für kleine Kuchen

  • 180 g Zuckerrübensirup
  • 180 g warmes Wasser
  • 115 g weiche Butter
  • 67 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 walnussgroßes Stück frischer, fein geriebener Ingwer
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Lebkuchengewürz
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Backpulver
  • optional: 1 EL Kakao-Pulver (färbt den Kuchen noch etwas dunkler)
  • 150 g Puderzucker
  • Milch
  • Granatapfelkerne

Den Sirup mit dem Wasser verrühren. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Anschließend das Ei unterrühren. Danach Mehl, Ingwer, Gewürz, Salz, Pfeffer und Backpulver unterrühren, sodass ein glatter Teig entsteht. Wer den Kuchen gerne noch etwas dunkler färben möchte, kann noch 1 EL Kakao in den Teig geben. Den Teig in Förmchen für kleine Kuchen (oder eine Kastenform) verteilen. Die kleinen Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Für die Dekoration den Puderzucker mit so viel Milch (1-2 EL) verrühren, bis ein dickflüssiger Guss entsteht. Den Guss auf die abgekühlten Küchlein verteilen. Den Granatapfel halbieren und die Kerne heraus lösen. Die Kerne ebenfalls auf den Küchlein verteilen.

Gewürzkuchen mit Ingwer und Granatapfel

Quelle:

Abgewandelt aus sallysbackingaddiction.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.