Was Nespresso kann oder Feigen-Cantuccini

Feigen-Mandel-Cantuccini

Die Nespresso-Läden sind sicher einer meiner absoluten Lieblingsläden. Nicht nur, weil es dort Kaffee zu kaufen gibt, sondern weil man nach dem Kaufen auch immer noch auf einen Nespresso-Espresso eingeladen wird :) Und als ich letztens mal wieder meine Kaffeevorräte dort aufgestockt habe, gab es zu dem Espresso sogar noch einen kleinen Cantuccini-Keks dazu. Sehr gute Kombination :) Im Hinterkopf tauchte sofort ein Rezept für Feigen-Cantuccini auf, was ich vor kurzem noch beim Rezepte Durchstöbern in die Finger bekommen hatte. Also besorgte ich direkt auf dem Heimweg noch kurz getrocknete Feigen, denn was Nespresso kann, kann man auf jeden Fall gut nach backen :)

Feigen-Cantuccini

Dauer: 1-2 Stunden inkl. Backzeit

Menge: 2 Bleche

  • 60 g Vollkornmehl
  • 65 g Mehl
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei
  • 90 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 1 Msp. Backpulver
  • 75 g getrocknete Feigen
  • 75 g Mandeln

Mehl, Lebkuchengewürz, Ei, Zucker, Butter und Backpulver zu einem Teig verkneten. Feigen grob hacken und mit den Mandeln zusammen unter den Teig kneten. Mit feuchten Händen (sonst klebt der Teig an den Händen) eine Rolle von ca. 3 cm Durchmesser formen. Im Ofen bei 180°C 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und dann in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese wieder auf das Backblech mit der Schnittfläche nach oben legen und weitere 15 min backen. Abkühlen lassen und mit mehreren Espressos genießen :)

Feigen-Mandel-Cantuccini

Quellen: 

Abgewandelt aus der Zeitschrift Living at Home November 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.