Wie versprochen oder Burger-Buns mit Guinness

Burger-Buns mit Guiness

Ich hoffe ihr habt genau so auf den Tag hingefiebert, wie ich! Der Tag an dem das Guinness nicht schön gekühlt im Glas schäumt, sondern der Tag an dem das zimmerwarme Gebräu in den Burger-Bun wandert! Und es hat funktioniert! So wahnsinnig fluffige und wirklich leckere Brötchen waren das Ergebnis! Habe das gelungene Experiment gleich mit einem Kaffee begossen… Das Guinness war ja schon leer :D

Ach ja..eine Sache KANN ich euch einfach nicht vorenthalten. Meine Schwester ist einfach meine absolute Lieblings-Requisite! Muss man nicht großartig weg räumen, wenn man mit den Bildern fertig ist und inzwischen kommen schon Fragen wie „Welchen Hintergrund soll ich heute anziehen?“ :D Nur einen Haken hat die Sache – wie immer. Nach den Fotos geht das Essen dann durch zwei :D Aber das kann ich gerade so verkraften ;-) Schön, dass es Dich gibt mein Schwesterchen :)

Burger-Buns mit Guinness

Dauer: 20 Minuten+ 15 Minuten Backzeit + 1 Stunde Zeit zum Gehen

Menge: 5 Buns 

  • 5 g Salz
  • 7 g Zucker
  • 240 g Mehl Typ 550
  • 145 ml zimmerwarmes Guinness
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 1 EL schwarzer Sesam

Für die Buns alle Zutaten, bis auf das Eigelb, 1 EL Milch und den Sesam gut verkneten, bis ein Teig entsteht, der nicht zu sehr an den Fingern klebt. Das dauert ca. 5 – 10 Minuten. Abgedeckt in der Schüssel für 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig gut durchkneten und den Teig in 5 Stücke von ca. 70 g teilen. Daraus die Burger Buns formen – hier gibt es dazu ein super Video. Die Buns auf ein Blech mit Backpapier setzen und mit einem Tuch abgedeckt erneut 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 100 °C vorheizen. Sobald die Buns im Ofen sind, die Temperatur auf 150 °C erhöhen und 10 Minuten backen. Das Eigelb mit der Milch verrühren. Die Buns aus dem Ofen nehmen und die Buns mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und den Sesam darauf streuen. In der Zwischenzeit die Ofentemperatur auf 180 °C erhöhen. Sobald der Ofen die Temperatur erreicht hat, die Buns nochmal für ca. 5 Minuten backen, bis sie etwas Farbe bekommen haben.

Vorschlag für alles zwischen den beiden Bun-Hälften (so wie auf dem Foto) ;-)

  • Würzige BBQ-Soße
  • Salatblätter
  • Patty aus Rinderhackfleisch
  • Im Ofen geröstete Kürbisspalten
  • Angebratene Pilze und Zwiebeln, die mit Balsamico abgelöscht wurden

Burger-Buns mit Guiness

Quelle: 

Buns abgewandelt aus Baconzumsteak.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.