Perfekte Kombination oder Birnen-Rosmarin-Tarte

Birnen-Rosmarin-Tarte

Extrem knuspriger Mürbeteig, eine tolle Mandelcreme und ein paar Birnen, die super mit dem Rosmarin und den Mandeln harmonieren :) Naaaaaaaa?! Hört sich das nicht nach einer unschlagbaren Kombination an? Dann habe ich hier genau das richtige Rezept für euch! :) Dazu macht sich auch ein Cappuccino extrem gut :)

Wem das mit dem Rosmarin etwas zu heikel ist (ich würde es aber auf jeden Fall jedem empfehlen es mal auszuprobieren – es lohnt sich! ), kann ihn natürlich auch einfach weg lassen ;-)

Birnen-Rosmarin-Tarte

Dauer: 1,5 Stunden inkl. Backzeit

Menge: 1 kleiner Tarte oder Rezept verdoppelt für einen größeren Tarte von ca. 30 cm

Hilfreich: Größenverstellbarer Tortenring oder Tarteform (Durchmesser ca. 20 cm)

Boden

  • 75 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 EL Milch

Für den Teigboden alle Zutaten verkneten. Dann rund ausrollen und eine Tarteform damit auskleiden und einen ca. 1 cm hohen Rand formen.

Mandelcreme und Rosmarin-Birnen

  • 2 Birnen
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 g Zucker
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Ei

Zucker mit 200 ml Wasser aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. In der Zwischenzeit Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. Rosmarin fein hacken und zusammen mit den Birnen in das Zuckerwasser geben. Zitrone in das Wasser auspressen. Alles zusammen ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Birnen in dem Sud abkühlen lassen.

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und fein mahlen. Butter mit Puderzucker cremig schlagen und dann Ei und Mandeln unterrühren. Die Mandelcreme auf dem Mürbeteig verstreichen und die Birnen fächerförmig darauf legen. Im vorgeheizten Ofen den Tarte bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. In dieser Zeit dem Rosmarin-Sud sirupartig einkochen und den warmen Kuchen damit bestreichen.

Birnen-Rosmarin-Tarte

Quelle:

Zeitschrift Luft auf Genuss 9/2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.