Baiser, Baiser, Baiser oder Apfel-Tartelettes mit Baiser

Apfel-Tartelettes mit Baiser

Ihr habt euch doch sicher schon alle längst gefragt, was mit meiner Baiser-Marshmallow-Phase los ist, oder? Sie hat sich nur kurz ausgeruht und hat bei diesen Apfel-Tartelettes wieder voll zugeschlagen! :) Denn bei Baiser ist man ja zum Glück nicht an eine bestimmte Saison gebunden oder eine begrenzte Verfügbarkeit oder sonst irgendeine Restriktion. Baiser gibt es und geht einfach IMMER – genau so wie Kaffee :) JUHU :) Deswegen musste ein herbstliches Rezept damit her! Und viel herbstlicher als Apfel geht für mich gar nicht mehr. Außer Kürbis, das wäre noch eine Alternative…aber ohne jetzt die Spannung kaputt zu machen – mit Kürbis gibt es auch noch ein paar andere Rezepte dieses Jahr. Und tut jetzt bitte nicht total entrüstet. Ihr wisst, dass ich im Herbst nicht ohne Kürbis kann. Das war vorherzusehen :P

Apfel-Tartelettes mit Baiser

Dauer: 60 Minuten + 15 Minuten Backzeit + 30 Minuten Kochzeit

Menge: 5 Stück

Hilfreich: Tartelette-Förmchen mit 9 cm Durchmesser, Flambierbrenner

Mürbeteig-Boden

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Vollkornmehl
  • 40 g Zucker
  • 70 g weiche Butter

Alle Zutaten mit einer Prise Salz zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig ausrollen und die Tartelette-Förmchen damit auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals den Boden einstechen, damit sich beim Backen keine Blasen bilden. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 15 Minuten backen.

Apfel-Füllung

  • 3 Äpfel (sollte ca. 400 g Apfelwürfel ergeben)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 4 EL Amaretto
  • 1/2 TL Stärke

Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. 400 g der Apfelwürfel zusammen mit dem Zitronensaft und dem Amaretto in einen Topf geben. Mit einem Deckel abdecken und bei mittlerer Hitze weich kochen. Falls zu viel Flüssigkeit verdampfen sollte, etwas Wasser dazu geben, damit die Äpfel nicht anbrennen. Wenn die Apfelwürfel weich gekocht sind, mit einer Gabel zerdrücken und die Stärke unterrühren. Einmal aufkochen lassen. Die Apfel-Füllung sollte auf jeden Fall nicht zu süß sein – kurz abschmecken und evtl. noch etwas Zitronensaft dazu geben. Zusammen mit dem Baiser passt das dann perfekt :)

Die Apfel-Füllung auf die vorgebackenen Tartelette-Böden verteilen und im Ofen 5 Minuten bei 180 °C backen. Abkühlen lassen.

Baiser

  • 1 frisches Eiweiß
  • 60 g Zucker

Für den Baiser Eiweiß mit dem Zucker in einer Metallschüssel über einem Wasserbad steif schlagen (die Schüssel sollte allerdings nicht das Wasser berühren, sondern vom heißen Wasserdampf erwärmt werden). Wenn das Eiweiß sehr steif ist und leicht glänzt und warm ist, vom Wasserdampf nehmen und weiter schlagen, bis es abgekühlt ist. Die Baisermasse mit einem Löffel auf die Tartelettes streichen. Mit dem Flambierbrenner leicht abflammen.

Apfel-Tartelettes mit Baiser

4 Kommentare zu “Baiser, Baiser, Baiser oder Apfel-Tartelettes mit Baiser

  1. Was für eine geile Idee, die Törtchen sehen bezaubernd aus – und Baiser macht ja sowieso alles noch viel besser, find ich! :-) Liebe Grüße, Marlene

    • Hallo Marlene,
      danke :) Dann sind wir schon zu zweit mit dieser absolut vertretbaren Ansicht :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Wow – die sehen ja super aus! Ein perfektes Herbst-Rezept! Und sehr schön fotografiert. ich hab letztens eine Apfeltarte mit Eis gemacht, da hätte der Baiser auch gut dazugepasst.

    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin

    • Hallo Catrin,
      vielen lieben Dank! :) Oh ja…so ein lauwarmer Apfeltarte mit Eis und Baiser ist natürlich auch was Feines :) Jetzt hast du mich da auf eine Idee gebracht :D :D :D
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.