Einladungsaufforderung oder Ananas-Bruschetta mit cremig gerührtem Ricotta und Rosmarin

Ananas-Bruschetta mit cremig gerührtem Ricotta und Rosmarin

Stellt euch mal folgende Szene vor: Ein lauer Sommerabend, wirklich perfekt – also nicht zu kalt und nicht zu heiß – und ihr sitzt mit Freunden gemütlich im Garten, jeder hat ein kühles Glas Wein in der Hand (ich bin kein Biertrinker, deswegen trinken in meiner Szene alle Wein :D ). Ihr freut euch wahnsinnig auf diesen schönen Grillabend. Da klingelt es an der Tür und der letzte Gast trifft ein. Doch er kommt nicht mit leeren Händen, sondern hat als kleine Überraschung ein paar Häppchen dabei um die Zeit bis der Grill heiß ist, zu überbrücken.

Ihr seid total begeistert von diesen Häppchen und würdet am liebsten alle wieder ausladen, den Grill ausmachen und alles alleine aufessen :D Denn das ist einfach mal was anderes, nicht dieses klassische Bruschetta mit Tomaten. Nein, nein. Auf dem knusprigen Brot schmiegt sich gegrillte Ananas an kühl-cremigen Ricotta. Der Rosmarin und etwas Honig setzen dem Ganzen geschmacklich noch das Krönchen auf. Und sind wir mal ganz ehrlich: Das Leben ist viel zu kurz um immer nur Tomaten-Bruschetta zu essen, oder? :D Also verteilt das Rezept in eurem Freundeskreis und ladet zum nächsten Grillfest ein ;-)

Ananas-Bruschetta mit cremig gerührtem Ricotta und Rosmarin

Ananas-Bruschetta mit cremig gerührtem Ricotta und Rosmarin

Dauer: 20 Minuten + 20 Minuten Backzeit

Menge: 8 Stück 

  • 1/2 Ananas
  • 8 Scheiben Baguette
  • 120 g Ricotta
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4 TL Honig

Den Stunk und die Rinde der Ananas entfernen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein Blech mit Backpapier geben und bei 180 °C ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen rösten. Das Baguette entweder kurz im Ofen oder in einem Toaster goldbraun rösten. Den Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken. Die gehackten Rosmarinnadeln könnt ihr entweder auch kurz im Ofen mitrösten, damit sie etwas knuspriger werden – ich fand sie nur gehackt und nicht geröstet auch sehr lecker.

Die gerösteten Baguettescheiben mit Ricotta bestreichen und die Ananasscheiben (warm oder schon abgekühlt – schmeckt beides!) darauf verteilen. Mit etwas Honig beträufeln und den Rosmarin darüber streuen. Sofort servieren, da sonst das Baguette mit der Zeit etwas aufweicht und nicht mehr so knusprig ist.

Ananas-Bruschetta mit cremig gerührtem Ricotta und Rosmarin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.