Geschichten von der Stange oder Mini-Tomaten-Focaccia mit grünem Spargel-Pesto

Mini-Tomaten-Focaccia mit grünem Spargel-Pesto

Endlich gibt es wieder Spargel! :) Spargel ist so was Tolles und schmeckt einfach am besten mit ein bisschen Schinken, Salbeibutter und Kartoffeln. AUßER es handelt sich um grünen Spargel! Denn den verwandle ich am liebsten in ein grünes Pesto. Mit angerösteten Pinienkernen, Parmesan und Kräutern. Der Spargel wird darin roh verarbeitet und das Pesto bekommt die cremigste Konsistenz überhaupt…und den besten Geschmack :) Auf einem warmen Focaccia duftet das einfach umwerfend…zum Reinbeißen! Natürlich passt das Pesto auch sehr gut zu Nudeln ;-) Und einem kühlen Glas Weißwein. Oder Kaffee :D

Mini-Tomaten-Focaccia mit grünem Spargel-Pesto

Dauer: 30 Minuten + 15 Minuten Backzeit

Menge: 12 Focaccia

Hilfreich: Pürierstab

Mini-Tomaten-Focaccia

  • 1 Pck Trockenhefe
  • 150 g Mehl
  • 150 g Vollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • Ca. 190 ml Wasser
  • Olivenöl + Salz

Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben. Dann das Ölivenöl, die Tomaten und das Wasser nach und nach zugeben. Alles zu einem Teig verkneten. Entweder direkt verarbeiten oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Kleine Kugeln aus dem Teig formen, flach drücken, mit Olivenöl bestreichen und etwas Salz bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen.

Grünes Spargel-Pesto

  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 Bund Spargel
  • 40 g Pinienkerne
  • 30 g Parmesan
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 Blättchen Minze
  • 1/2 TL Honig

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die Rosmarinzweige in den warmen Ofen zu den Tomaten-Focaccia legen und 5 Minuten trocknen lassen. Den Spargel schälen. Die Köpfchen abscheiden. Die restlichen Stangen in kleine Stücke schneiden und 200 g abmessen. In ein hohes Gefäß geben. Dann die getrockneten Rosmarinnadeln, abgekühlten Pinienkerne, Parmesan, Salz, Ölivenöl, Honig und Minzblättchen dazu geben. Alles zu einer feinen Paste pürieren. Die Spargelköpfchen kurz in kochendem Wasser weich kochen. Zusammen mit dem Pesto und dem ofenwarmen Focaccia servieren.

Mini-Tomaten-Focaccia mit grünem Spargel-Pesto

Einfache Eleganz oder Lachs-Tatar mit Ofenrösti

Lachs-Tatar mit Ofenrösti

Ob als kleine, feine Häppchen zum Sekt, dekadente Vorspeise oder einfach so…das Lachs-Tatar mit Ofenrösti ist super einfach und schnell vorbereitet und macht einen ziemlich schicken Eindruck! Außerdem ist es geschmacklich eine BOMBE :-) Knuspriger Rösti und ein frisches, zitroniges Lachs-Tatar! Die Rösti werden ganz stressfrei einfach in den Ofen geschmissen. Das spart Zeit, die Rösti sind weniger fettig im Vergleich zu der Variante mit dem Anbraten in der Pfanne und sie werden einfach ULTRA knusprig! Schmeckt nach mehr…ich habe jetzt auf jeden Fall Hunger bekommen und muss los um mir nochmal ein Stück Lachs und Kartoffeln zu kaufen :D

Lachs-Tatar mit Ofenrösti

Dauer: 30 Minuten + 20 Minuten Backzeit 

Menge: 2 Portionen oder 4 Vorspeisen

Hilfreich: Grobe Reibe

Lachs-Tatar

  • 200 g sehr frisches Lachsfilet ohne Haut
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/4 Salatgurke
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • evtl. etwas Vanillemark

Den Lachs in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und dann die Scheiben würfeln. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Die Gurke ebenfalls waschen, der länge nach vierteln, die Kerne mit einem Messer abschneiden (sonst zieht das Tatar zu viel Wasser) und ebenfalls fein würfeln. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen, mit Salz abschmecken und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Ofenrösti zubereiten.

Ofenrösti

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Mit Mehl, Olivenöl und Salz in einer Schüssel vermengen. Kleine Portionen auf ein Blech mit Backpapier setzen und diese mit einem Löffel flach drücken. Im vorgeheizten Ofen 20 Minuten bei 200 °C backen. Dann mit einem Messer von dem Backtrennpapier lösen, einmal wenden und weitere 5 Minuten backen (man kann die Rösti auch in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten 3-4 Minuten anbraten). Zusammen mit dem Lachs-Tatar und etwas Joghurt genießen.

Lachs-Tatar mit Ofenrösti

Rotweinverwendung oder Rotwein-Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse

 

Rotwein-Pilz-Crostini mit Ziegenkäse

Wenn ihr euch schon immer mal gefragt hat, wie ihr eine halbe Flasche Rotwein ganz schnell verschwinden lassen könnt, dann ist das genau das richtige Rezept für euch! Kaum zu glauben, aber die kleinen Pilze auf den Crostinis haben eine mittelgroße Rotweinschwemme hinter sich :D Und das schmeckt man! Der Alkohol ist nicht mehr drin, aber der GANZE Geschmack! So viel Rotwein auf ein paar Pilze verteilt…das ist einfach mega lecker zusammen mit dem cremigen Ziegenkäse und dem knusprigen Baguette! :)

Und ja: Alternativ kann man die halbe Flasche Rotwein auch trinken und einfach nur Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse servieren ;-) Oder man macht einfach eine neue Flasche auf und die Hälfte bekommen die Pilze und die andere Hälfte der Koch ;) Das Rezept ist da sehr flexibel ;-)

Rotwein-Pilz-Crostinis mit Ziegenkäse

Dauer: 30 Minuten

Menge: 12 Stück

  • 300 g Champignons
  • 1/2 Flasche Rotwein
  • 3 EL Balsamico-Creme
  • 100 g cremiger (Honig-)Ziegenkäse
  • 3 Brötchen oder 1/2 Baguette

Die Pilze putzen und vierteln. Falls es größere Pilze sind, dann achteln. Die Pilze in einer großen Pfanne mit Olivenöl anbraten. Wenn sie beginnen Farbe anzunehmen mit dem Rotwein ablöschen (vorher am besten die Dunstabzugshaube voll anmachen… :D ). Alles köcheln lassen, bis der ganze Rotwein fast komplett verdampft ist. Das dauert so 10 Minuten. Dann die Balsamico-Creme unterrühre und die Pilze in eine Schüssel füllen.

Während der Rotwein mit den Pilzen einreduziert, die Brötchen in Scheiben schneiden. Diese in den Ofen bei 180 °C legen, damit sie knusprig werden. Wenn die Pilze fertig sind, die Brötchen-Scheiben aus dem Ofen nehmen, mit Ziegenkäse bestreichen und die Pilze darauf verteilen

Variante

Wer möchte kann die Pilze auch direkt auf die noch nicht erwärmten Brötchenscheiben geben und den Ziegenkäse obendrüber krümeln. Dann für ca. 10 Minuten im Ofen bei 180 °C überbacken.

Rotwein-Pilz-Crostini mit Ziegenkäse

Ein bisschen Festlichkeit oder selbst gebeizter Lachs mit roter Beete und Orangen-Senf-Soße

Gebeizter Lachs mit Orangen-Senf-Soße

Das Weihnachtsfest rückt unaufhaltsam immer näher. Wer schon alle Geschenke hat, der zerbricht sich sicher so langsam den Kopf über das Essen an Weihnachten. Und da habe ich DIE Idee für euch! Zumindest was die Vorspeise angeht :) Der Lachs kann super ein bis zwei Tage im Voraus vorbereitet werden und selbst wer schon früher mal öfters Lachs gebeizt hat, der kann mit der roten Beete optisch noch eine etwas andere Variante ausprobieren. Die Senf-Orangen-Soße harmoniert super mit dem Lachs…ein bisschen fruchtig und leicht scharf. Dazu ein schöner Brotkorb und ihr könnt euch das Hauptgericht fast sparen :D

Gebeizter Lachs mit roter Beete und Senf-Orangen-Soße

Dauer: 15 Minuten zum Lachs beizen, 1-2 Tage Zeit zum Beizen, 10 Minuten für die Orangen-Senf-Soße

Menge: Als Vorspeise für ca. 8 Personen

Gebeizter Lachs

  • 2 1/2 EL grobes Salz
  • 2 1/2 EL Rohzucker
  • evtl. etwas Vanillemark
  • 1 Lachsseite mit Haut
  • 3 gekochte rote Beete

Das Salz mit dem Rohrzucker und evtl. etwas Vanillemark mischen und die rote Beete in dünne Scheiben schneiden. Den Lachs waschen, trocken tupfen, kurz nach Gräten überprüfen und diese evtl. noch mit einer Pinzette entfernen. Dann die Salz-Zuckermischung auf dem Lachs verteilen (nicht auf der Hautseite, sondern die andere). Die Rote Beete-Scheiben ebenfalls auf den Lachs legen. Dann den Lachs straff mit Frischhaltefolie einwickeln und in eine Schüssel setzen. Mit etwas Schwerem (z.B. einem Milchbeutel) beschweren und über Nacht oder einen ganzen Tag ziehen lassen.

Dann die Frischhaltefolie und die rote Beete entfernen. Den Lachs trocken tupfen und mit einem scharfen Messer dünne Scheiben schneiden.

Orangen-Senf-Soße

  • 1 sehr frisches Ei
  • 200 ml Sonnenblumenkern-Öl
  • 1 Bio-Orange
  • 2 EL körniger Senf

Die Soße erst zubereiten, wenn der Lachs fertig gebeizt ist.

Die Soße kann auf zwei Arten zubereitet werden:

Wer einen sehr leistungsstarken Pürierstab hat, kann das Ei zusammen mit dem Öl in einen relativ schmalen, hohen Becher geben. Dann den Mixer (falls er einen extra Aufsatz zum Sahne schlagen hat, dann diesen benutzen – allerdings keinen Schneebesenaufsatz) auf den Boden des Bechers stellen. Den Pürierstab auf höchster Stufe kurz in dieser Position halten und dann langsam noch oben ziehen.

Wer keinen Pürierstab hat, braucht sich keine Sorgen machen – die Soße klappt auch ohne :) Dafür das Ei in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen aufschlagen. Das Öl in einem dünnen Strahl dazu gießen und weiterhin mit dem Schneebesen zügig alles unterrühren.

Die Orange waschen und die Haut fein abreiben. Zusammen mit dem Senf, Pfeffer und Salz unter die Basis-Mayonnaise rühren. Zusammen mit dem Lachs genießen :)

Gebeizter Lachs mit Orangen-Senf-Soße

Quelle:

Idee für den Lachs von kuriositaetenladen.com