Definitionssache oder Beeren-Torte mit Haselnuss

Beeren-Torte mit Haselnuss

Optisch ist diese Beeren-Torte mit Haselnuss ja definitiv eine Torte. Wenn man aber einen Blick auf die Zutaten wirft, dann könnte man fast meinen, dass das ein gesundes Frühstück ist! Nur das Becherchen Sahne ist ein kleiner Ausreißer. Kaum Zucker, dafür massig Beeren, Joghurt und Haselnüsse…Und trotzdem ergibt das dann am Ende kein Müsli, in dem alles zusammen gewürfelt und ein Schluck Milch drüber gekippt wird. Ganz im Gegenteil – ich denke dieses Törtchen kann locker mit der Buttercreme-Konkurrenz mithalten. LOCKER :) Und weil keine Butter und gar nicht so viel Zucker drin ist, kann man davon auch locker doppelt so viel essen. LOCKER :D Und eine Tasse Kaffee dazu trinken. Ist schwer sich hier ein „LOCKER“ zu verkneifen :D

Beeren-Torte mit Haselnuss

Beeren-Torte mit Haselnuss

Dauer: 50 Minuten + 20 Minuten Backzeit + 1 Nacht zum Kühlen

Hilfreich: Feines Sieb, Tortenring mit 22 cm Durchmesser

Haselnuss-Boden

  • 4 Eier
  • 125 g Zucker
  • 1 EL Kakao-Pulver
  • 1 Pck lösliches Espresso-Pulver für 1 Espresso
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • Abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Die Eier trennen. Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer anderen Schüssel Eigelb mit Zucker schaumig schlagen (ca. 5 Minuten). Espresso-, Kakao-Pulver, Zitronenschale und gemahlene Haselnüsse unter die Eigelb-Masse heben. Das Eiweiß in 3 Portionen ebenfalls unterheben.

Den Tortenring auf ein Blech mit Backpapier stellen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Beeren-Mousse

  • 600 g gemischte Beeren
  • 320 g Joghurt
  • 60 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 ml Sahne
  • 12 Blatt Gelatine

Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Die Beeren durch ein feines Sieb streichen. Joghurt, Zucker, Zitronensaft unterrühren. 3 EL davon zusammen mit der eingeweichten Gelatine in einen Topf geben. Unter Rühren bei mittlerer Hitze leicht erwärmen, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Weitere 3 EL von der Beeren-Masse unter die Gelatine rühren, dann die Gelatine-Masse unter die Beeren-Masse rühren. Kurz in den Kühlschrank stellen. Die Sahne steif schlagen. Wenn die Beeren-Masse beginnt zu gelieren, die Sahne unterheben.

Den Haselnuss-Boden auf eine Kuchenplatte legen und den Tortenring darum schließen. Die Beeren-Mousse darauf geben, glatt streichen und über Nacht kalt stellen.

Dekoration

  • 150 g gehackte Vollmilchschokolade
  • 2 EL Kakao-Nibs
  • 2 EL Kakao-Pulver
  • Himbeeren & Brombeeren

Die Kuvertüre in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Kuvertüre auf ein Blech mit Backpapier gießen, etwas verteilen. Mit Kakao-Nibs bestreuen und das Kakao-Pulver durch ein Sieb darüber stäuben. Fest werden lassen. Mit einem Messer die Kuvertüre in unregelmäßige Stücke brechen.

Die Torte mit einem Messer vom Tortenring lösen. An den Rand die Kuvertüre-Stücke drücken. In die Mitte der Torte die Beeren geben.

Beeren-Torte mit Haselnuss

Quelle:

Abgewandelt aus der Zeitschrift Gusto 03/2011

8 Kommentare zu “Definitionssache oder Beeren-Torte mit Haselnuss

  1. Mia

    Hey Steffi
    Danke für das Rezept! Sieht es super aus!
    Kann ich die gemischten Beeren auch mit einer anderen Frucht ersetzten? Ich hätte jetzt an Aprikosen oder Zwetschgen gedacht… Oder verändert sich dadurch die Konsistenz irgendwie?
    Ausserdem möchte ich mit diesem Rezept eine Torte in Form einer „1“ machen. Also die Torte in einem rechteckigen Backrahmen backen (Zutaten natürlich auf die entsprechende Grösse umrechnen), dann einfrieren lassen, später die „1“ ausschneiden, mit Ganache bestreichen, im Kühlschrank auftauen lassen und dann mit Fondant überziehen.
    Denkst du das klappt?
    Ausserdem habe ich etwas Angst vor der Gelatine. Ich denke ich mache immer alles richtig. Also einen Teil der Beeren-Masse zuerst in die warme Gelatine einrühren und darauf achten die Beeren-Masse nicht zu kalt ist. Das mache ich eigentlich, aber so richtig klappen wills trotzdem nicht :( …
    Hast du sonst noch einen Tipp?
    Sorry für den langen Text und danke für deine Rückmeldung.
    LG Mia

    • Hallo Mia,
      danke für Deinen Kommentar :)
      Klar kann man auch andere Früchte nehmen (nur keine rohe Ananas oder Kiwi, die vertragen sich nicht mit Gelatine). Mit Aprikosen kann ich mir die Torte auch sehr gut vorstellen, bei Zwetschgen könnte die Farbe vielleicht nicht ganz so schön werden, aber schmecken tut das sicher auch wunderbar.
      Hm…mit Fondant habe ich leider keine Erfahrungen. Falls du so etwas Ähnliches schon mal gemacht hast und es funktioniert hat, dann denke ich, dass das mit dieser Torte auch gehen sollte :)

      Falls du mit der Gelatine nicht so klar kommst, hilft dir vielleicht Pulver-Gelatine? Die kann man direkt in die abgekühlte Beeren-Masse rühren. Oder kannst Du Dein Problem vielleicht noch etwas genauer beschreiben?
      Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen und Dir gelingt die Torte :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  2. Tolle Torte, tolle Fotos und die Kombination muss mega schmecken!!!

    Danke für diese schöne Rezeptidee!

    LG;
    cookingCatrin

    • Hi Catrin,
      oh, danke! Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt :) Besonders im Sommer passt so eine leichte Torte einfach ;-)
      Liebe Grüße,
      Steffi

  3. Boah, der Kuchen sieht aber lecker aus, ist auf alle Fälle eine Variante die ich diesen Sommer auch mal probieren sollte. Ich hatte auch letztens erst auf meinem Blog einen Himbeerkuchen mit Alternativen aus Kokosnuss um ihn „gesünder“ zu machen:-)
    LG,
    Kali

    • Hi Kali,
      ui, vielen Dank :) Dein Himbeerkuchen hört sich aber auch sehr lecker an.
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen und Genießen!
      Liebe Grüße,
      Steffi

  4. Franzi

    Liebe Steffi,
    für unser Fest morgen habe ich schon eine Torte im Kühlschrank stehen, sonst hätte ich jetzt glatt diese gebacken! ;-)
    Die Kombination aus Haselnuss-Espresso-Boden und luftiger Beerenmousse klingt fantastisch!
    Das Rezept speichere ich mir auf jeden Fall ab :-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

    • Hallo Franzi,
      freut mich! :)
      Torte geht ja auch mal ohne Feier – dann bleibt vor allem mehr für einen selbst übrig :D :D :D
      Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Backen und Genießen :)
      Liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise zu den im Kommentar gespeicherten Daten kannst Du hier finden.